Schuldspruch: Pädophiler missbrauchte 67 Kinder

Amsterdam - Ein Niederländer wurde schuldig gesprochen, 67 Kinder in einer Amsterdamer Vorschule sexuell misshandelt zu haben. Er wurde zu 18 Jahren Haft verurteilt.

Ein Gericht in den Niederlanden hat einen Kinderschänder zu 18 Jahren Haft und unbegrenzter Behandlung in einer psychiatrischen Einrichtung verurteilt.

Robert M. wurde schuldig gesprochen, 67 Kinder in Amsterdamer Vorschulen sexuell misshandelt und Videos und Aufnahmen der Taten im Internet verbreitet zu haben. Bei den meisten Opfern handelte es sich um Kleinkinder, einige von ihnen waren erst wenige Wochen alte Säuglinge.

Der Fall löste nach seiner Aufdeckung im Dezember 2010 in den Niederlanden Entsetzen aus. M. wurde nach einem Hinweis von US-Ermittlern gefasst. Der Vorsitzende Richter erklärte, M.s Reuebekundungen seien nicht glaubwürdig, für die Urteilsfindung wurden sie nicht berücksichtigt. M. hatte mehr als 67 Missbrauchsfälle gestanden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbol-Bild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Essen - Unter dem Verdacht der Planung eines Anschlags haben Spezialkräfte der nordrhein-westfälischen Polizei in Essen einen 32-Jährigen festgenommen.
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion