Paket in britischem Flughafen war explosionsfähig

London - Das in Großbritannien entdeckte Luftfracht-Paket aus dem Jemen war nach Angaben der britischen Innenministerin Theresa May voll explosionsfähig und hätte an Bord des Flugzeuges in die Luft gehen können.

“Das Ziel könnte das Flugzeug selber gewesen sein, und wäre es zur Explosion gekommen, hätte das Flugzeug abstürzen können“, sagte May am Samstag nach einem Treffen eines nationalen Sicherheitskomitees in London. Den Untersuchungsergebnissen zufolge könne man davon ausgehen, dass die mutmaßlichen Attentäter nicht gewusst haben, wo genau der Sprengsatz hochgehen würde.

Das Paket, in dem eine präparierte Druckerpatrone lag, war am Freitag im Frachtbereich des Flughafens East Midlands bei Nottingham gefunden worden. Ziel war eine Adresse in den USA. Zunächst hatte man es für eine Attrappe gehalten. Wenig später war in Dubai ein ähnliches Paket aufgetaucht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare