Paket voll Münzen löst Bombenalarm aus

Innsbruck - Wegen eines ungewöhnlich schweren Pakets, aus dem auch noch Geräusche zu hören waren, ist am Donnerstag im österreichischen Verkehrsamt Reutte Bombenalarm ausgelöst worden.

Einem Mitarbeiter des Verkehrsamtes war das zwei Zentimeter dicke und 15 mal sieben Zentimeter große Paket, das von einer deutschen Frau an das Amt geschickt wurde, so verdächtig vorgekommen, dass er die Polizei verständigte.

Der extra aus Innsbruck herbeigeeilte Entminungsdienst konnte aber Entwarnung geben: Im Paket befanden sich lediglich Münzen im Wert von 30 Euro, mit denen die Deutsche einen offenen Strafzettel beim Verkehrsamt bezahlen wollte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin stirbt bei Zusammenstoß auf der A7
Illertissen (dpa) - Eine Geisterfahrerin ist bei einem Frontalzusammenstoß auf der Autobahn 7 in Bayern ums Leben gekommen. Die 50-Jährige verunglückte nach …
Geisterfahrerin stirbt bei Zusammenstoß auf der A7
Heftiger Zyklon im Oman: Mädchen gegen Wand geschleudert - Zwölfjährige stirbt
Im Oman wütet ein schwerer Tropensturm. Ein Mädchen wurde von einer Sturmböe erfasst und gegen eine Wand geschleudert. Das Kind überlebte nicht.
Heftiger Zyklon im Oman: Mädchen gegen Wand geschleudert - Zwölfjährige stirbt
Eurojackpot am 25.05.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 25.05.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 90 Millionen Euro waren am Freitag im Jackpot.
Eurojackpot am 25.05.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Schlechtes Essen: 90 Kinder an Salmonellen erkrankt
Vermutlich wegen verunreinigten Kantinenessens sind in der belgischen Region Flandern 90 Kinder an Salmonellen erkrankt.
Schlechtes Essen: 90 Kinder an Salmonellen erkrankt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.