Paketbombe: Opfer wieder ansprechbar

Rheinfelden - Nach der Explosion einer Paketbombe in Rheinfelden (Landkreis Lörrach) suchen die Ermittler den Täter im privaten Umfeld der schwer verletzten 49-jährigen Frau.

Lesen Sie auch:

Paket explodiert: Frau schwer verletzt

Sie hatte das an sie adressierte Paket am Dienstag in ihrem Auto geöffnet. Sie wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Sie sei inzwischen ansprechbar, aber es stehe nicht fest, ob sie vernehmungsfähig sei, sagte Oberstaatsanwalt Otto Bürgelin am Mittwoch auf dapd-Anfrage.

Über den Aufenthaltsort der Frau wollte Bürgelin keine Angaben machen, da eine weitere Gefährdung der Frau nicht ausgeschlossen werden könne. Noch am Dienstagabend hatte die Staatsanwaltschaft Lörrach ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen versuchten Mordes eingeleitet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare