+

Pakistan: 17 Menschen sterben an Hustensirup

Islamabad - Mehr als ein Dutzend Menschen sind am Rande der pakistanischen Stadt Lahore an einem in der Stadt produzierten Hustensaft gestorben.

Seit Freitag seien 17 Menschen durch das Medikament umgekommen, sagte ein Polizist am Dienstag. Der Leiter des örtlichen Krankenhauses erklärte, die meisten der Opfer nutzen Hustensaft, um sich zu berauschen. Acht Menschen lägen noch in seiner Klinik.

Die Polizei versiegelte die Firma, in der der Saft hergestellt worden war. Drei Menschen wurden festgenommen, darunter der Besitzer einer Apotheke und ein Lieferant von Arzneimitteln. Die Regierung setzte ein Komitee ein, das die Vorfälle untersuchen soll.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Menschen sterben
Die Flaniermeile in North York im Norden Torontos ist tagsüber belebt, hier liegen Geschäfte, Büros und Restaurants. Dort rast ein Transporter mit hohem Tempo auf den …
Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Menschen sterben
OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien
In den USA ist es Ärzten erstmals gelungen, ein komplettes männliches Geschlechtsteil zu transplantieren.
OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Auf einer Flaniermeile im kanadischen Toronto ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Der Fahrer wurde festgenommen.
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst
Die Polizei im US-Bundesstaat Tennessee hat den mutmaßlichen Schützen gefasst, der ein Blutbad in einem Restaurant angerichtet hatte.
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst

Kommentare