+

Pakistan: 17 Menschen sterben an Hustensirup

Islamabad - Mehr als ein Dutzend Menschen sind am Rande der pakistanischen Stadt Lahore an einem in der Stadt produzierten Hustensaft gestorben.

Seit Freitag seien 17 Menschen durch das Medikament umgekommen, sagte ein Polizist am Dienstag. Der Leiter des örtlichen Krankenhauses erklärte, die meisten der Opfer nutzen Hustensaft, um sich zu berauschen. Acht Menschen lägen noch in seiner Klinik.

Die Polizei versiegelte die Firma, in der der Saft hergestellt worden war. Drei Menschen wurden festgenommen, darunter der Besitzer einer Apotheke und ein Lieferant von Arzneimitteln. Die Regierung setzte ein Komitee ein, das die Vorfälle untersuchen soll.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Tote bei Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia
Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia: Mehrere Tote
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia: Mehrere Tote
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt
Ein Schweizer Pärchen landete am Samstag am Flughafen Mombasa. Wenig später sind beide tot. Ein brutales Verbrechen. 
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Kopenhagen (dpa) – In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen auf Twitter …
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen

Kommentare