+
Der Siachen-Gletscher: Hier ereignete sich das Unglück

Lawine verschüttet 100 pakistanische Soldaten

Islamabad - Rund 100 pakistanische Soldaten sind im Himalaja von einer Lawine verschüttet worden. Die Schneemassen begruben am Samstagmorgen das Hauptquartier eines Bataillons in der Region Kaschmir nahe der Grenze zu Indien

Das teilten die pakistanischen Streitkräfte mit. Helikopter und Lawinensuchhunde seien im Einsatz, um die Verschütteten zu finden.

Der Vorfall ereignete sich auf dem Siachen-Gletscher, im Norden der geteilten und sowohl von Pakistan wie Indien beanspruchten Region Kaschmir. In dem Gebiet stehen sich hunderte pakistanische und indische Soldaten gegenüber. Sie sind in Höhen von bis zu 6.700 Metern stationiert. In dem jahrzehntelangen Konflikt um Kaschmir sind dort mehr Soldaten durch das kalte Wetter ums Leben gekommen als durch Kampfhandlungen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars
Tel Aviv (dpa) - Israelische Forscher haben in der Negev-Wüste vier Tage lang die Lebensbedingungen auf dem Mars simuliert. Die sechs Wissenschaftler bewegten sich in …
Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars
Autofahrer stürzt 30 Meter von Klippe - und kommt mit Kratzern davon
Ein Autofahrer hat in Sydney den Sturz von einer 30 Meter hohen Klippe überlebt.
Autofahrer stürzt 30 Meter von Klippe - und kommt mit Kratzern davon
BGH urteilt zu Geschäftsmodell von Ärzteportal
Ärztebewertungsportale wie Jameda sind nützlich für Patienten, aber für manchen Mediziner ein Riesenärgernis. Eine Dermatologin zieht wegen schlechter Bewertungen vor …
BGH urteilt zu Geschäftsmodell von Ärzteportal
14-jährige Cäciele wird vermisst - Ist sie mit ihrem Betreuer (24) durchgebrannt?
Wo ist die 14-jährige Cäciele nur abgeblieben? Die Polizei Rostock sucht nach ihr - sie wurde zuletzt in einer Wohngruppe in Grevesmühlen gesehen. Gleichzeitig wurde …
14-jährige Cäciele wird vermisst - Ist sie mit ihrem Betreuer (24) durchgebrannt?

Kommentare