+
Die Christin Rimsha wurde in Pakistan freigelassen.

Rimsha ist frei

Blasphemie-Verfahren gegen Christin eingestellt

Islamabad - Nach mehr als drei Monaten hat ein pakistanisches Gericht das international heftig kritisierte Blasphemie-Verfahren gegen eine junge Christin eingestellt.

Der Hohe Gerichtshof in Islamabad wies die Klage gegen das geistig zurückgebliebene Mädchen namens Rimsha wegen Gotteslästerung am Dienstag ab, wie der staatliche Fernsehsender PTV meldete. Die etwa 14 Jahre alte Angeklagte war Mitte August in Islamabad festgenommen und drei Wochen lang in ein Gefängnis gesperrt worden, bevor sie auf Kaution freikam. Die Polizei hat einem Imam vorgeworfen, Rimsha zu Unrecht beschuldigt und dafür Beweise gefälscht zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann erscheint mit Drogen vor Gericht
Neuruppin - Ein Mann ist im brandenburgischen Neuruppin mit Drogen im Gericht erschienen. Jetzt muss er wohl bald wieder vor Gericht.
Mann erscheint mit Drogen vor Gericht
Drei Tote in Wohnheim - 42-Jähriger muss in Psychiatrie
Grausiges Geschehen in einem sozialtherapeutischen Wohnheim in Wuppertal. In dem Gebäude findet die Polizei die Leichen von drei Männern. Ein 42-jähriger Mitbewohner …
Drei Tote in Wohnheim - 42-Jähriger muss in Psychiatrie
Gefangener flieht nach brutaler Geiselnahme aus Psychiatrie
Er griff einen Pfleger an und nahm ihn zeitweise als Geisel: Am Niederrhein ist ein Gefangener aus einer Psychiatrie geflohen. Die Polizei beschreibt den Mann als …
Gefangener flieht nach brutaler Geiselnahme aus Psychiatrie
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Kassel - Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen

Kommentare