Palästinenser gehen aufeinander los

- Nach den Wahlen ist es in den Palästinensergebieten erneut zu Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der vermutlich siegreichen Hamas und der bisherigen Regierungspartei, der Fatah, gekommen. Aktivisten der radikal-islamischen Hamas stürmten am Nachmittag gewaltsam das palästinensischen Parlaments in Ramallah und hissten auf dem Dach des Gebäudes ihre Flagge, wie die israelische Zeitung Haaretz auf ihrer Internetseite berichtete.

Fatah-Mitglieder versuchten laut dem Bericht, das Hamas-Banner wieder einzuholen, was ihnen jedoch nicht gelang. Dabei sollen sich die beiden Lager mit Steinen beworfen und mit Fäusten geprügelt haben. Nachrichtenagenturen meldeten zudem, dass Schüsse fielen. Mindestens zwei Menschen sollen verletzt worden sein.

Die Hamas hat bei der Wahl am Mittwoch offenbar auf Anhieb eine absolute Mehrheit im palästinensischen Parlament erobert. Amtliche Ergebnisse liegen bislang zwar nicht vor, doch die bislang regierende Fatah kündigte bereits an, in die Opposition zu gehen.

Bereits im Vorfeld der Wahlen hatte es Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der Fatah und der Hamas gegeben.

Auch interessant

Kommentare