Palermo versinkt im Müll

Palermo - Früher haben die Müllberge von Neapel Schlagzeilen gemacht, jetzt stinkt es in Siziliens Hauptstadt Palermo zum Himmel: Die Müllabfuhr streikt, auf den Straßen macht sich das Chaos breit.

Nach einem mehrtägigen Streik der Müllabfuhr stapeln sich in der Insel-Metropole vom Zentrum bis zu den Außenbezirken die Abfälle in den Straßen. Mehrere 100 Tonnen Müll betrage der Rückstand beim Abtransport, wie die Nachrichtenagentur Ansa aus Palermo berichtete.

Erboste Sizilianer fackeln nachts Müll in den Straßen ab, übler Gestank liegt über der Stadt. Während Staatsanwälte ermitteln, wer für das Müllchaos verantwortlich ist, will die Kommune alles tun, um die Touristenstadt bis Ostern zu säubern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amokfahrer von Melbourne wird wegen Mordes angeklagt
Melbourne - Der Amokfahrer, der in Australien mit einem Auto in eine Fußgängerzone gerast ist, muss sich wegen Mordes verantworten. Laut Anklage hatte er den Tod …
Amokfahrer von Melbourne wird wegen Mordes angeklagt
Anklage: Polizist hätte „Reichsbürger“-Angriff verhindern können
Georgensgmünd - Nach den tödlichen Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf einen Polizeibeamten wurde nun ein Verfahren gegen den Kollegen des Toten eingeleitet. Dieser hätte …
Anklage: Polizist hätte „Reichsbürger“-Angriff verhindern können
Fall Tugce: Täter legt Beschwerde gegen seine Abschiebung ein
Wiesbaden - Der für den Tod von Tugce Albayrak verantwortliche Sanel M. hat offiziell Beschwerde gegen seine geplante Abschiebung eingelegt. Bis eine Entscheidung fällt, …
Fall Tugce: Täter legt Beschwerde gegen seine Abschiebung ein
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA
Washington - Die USA leiden zur Zeit unter erheblichen Unwettern. Beischweren Stürmen sind am Wochenende mindestens mehrere Menschen getötet worden. Die Gefahr besteht …
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA

Kommentare