Palermo versinkt im Müll

Palermo - Früher haben die Müllberge von Neapel Schlagzeilen gemacht, jetzt stinkt es in Siziliens Hauptstadt Palermo zum Himmel: Die Müllabfuhr streikt, auf den Straßen macht sich das Chaos breit.

Nach einem mehrtägigen Streik der Müllabfuhr stapeln sich in der Insel-Metropole vom Zentrum bis zu den Außenbezirken die Abfälle in den Straßen. Mehrere 100 Tonnen Müll betrage der Rückstand beim Abtransport, wie die Nachrichtenagentur Ansa aus Palermo berichtete.

Erboste Sizilianer fackeln nachts Müll in den Straßen ab, übler Gestank liegt über der Stadt. Während Staatsanwälte ermitteln, wer für das Müllchaos verantwortlich ist, will die Kommune alles tun, um die Touristenstadt bis Ostern zu säubern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Patienten mit gefährlichem Hefepilz
Ein neuer Hefepilz treibt auf der Welt sein Unwesen. Auch in Deutschland wurde der erstmals 2009 nachgewiesene Erreger bereits gefunden. Zwar steigt die Zahl bekannter …
Mehr Patienten mit gefährlichem Hefepilz
Nach Bluttat in Lünen beginnt wieder Unterricht
Blumen, Kerzen, ein BVB-Schal am Zaun: An der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule trauern Schüler und Lehrer um einen 14-Jährigen, der am Vortag erstochen worden war. Ein …
Nach Bluttat in Lünen beginnt wieder Unterricht
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Wenn Autos erst einmal vollautomatisch fahren, scheidet der Mensch als Unfallursache aus, hoffen Optimisten. Doch solange der Fahrer beim teilautomatisierten Fahren hin …
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Teletubbies-Drama: Tinky-Winky ist tot 
Der Darsteller von Teletubbie Tinky Winky, Simon Shelton, ist tot. Das berichtete der britische Fernsehsender BBC am Dienstag unter Berufung auf seinen Sohn.
Teletubbies-Drama: Tinky-Winky ist tot 

Kommentare