+
Der Panama-Kanal (Archivbild).

Panama-Kanal wegen Hochwassers geschlossen

Panama-Stadt - Zum ersten Mal seit 21 Jahren ist am Mittwoch der Panama-Kanal geschlossen worden. Grund war Hochwasser nach schweren Regenfällen, die mindestens acht Menschen das Leben kosteten.

Präsident Ricardo Martinelli erklärte, der Kanal müsse zum ersten Mal seit seiner Eröffnung 1914 wegen des Wetters geschlossen werden. “Unsere Meteorologen sagen, es habe in Panama in den 73 Jahren der Wetteraufzeichnungen noch nie so viel geregnet“, sagte Martinelli. Der Panama-Kanal wurde geschlossen, nachdem die Seen Gatun und Alajuele, die in den Kanal fließen, über die Ufer getreten waren.

Der Vizepräsident der Betreibergesellschaft des Kanals, Manuel Benitez, erklärte, man bemühe sich, den Schiffsverkehr in den kommenden Stunden zu normalisieren. Der Zivilschutz forderte rund 1.500 Menschen im Osten des Landes auf, ihre überfluteten Gebiete zu verlassen. Zuletzt wurde der Panama-Kanal am 20. Dezember 1989 geschlossen. Damals waren US-Truppen in das Land eingerückt, um Präsident Manuel Noriega zu stürzen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare