Panda-Baby stirbt eine Woche nach Geburt

Washington - Eine Woche nach der Geburt ist ein Panda-Baby im Nationalen Zoo der US-Hauptstadt Washington überraschend gestorben.

Tierpfleger hätten am Sonntagmorgen plötzlich bekümmerte Rufe der Mutter Mei Xiang (14) gehört, teilte der Zoo mit. Versuche, den Winzling wiederzubeleben, seien gescheitert. Die Gründe für den Tod waren zunächst nicht klar. Das Panda-Baby habe unter 100 Gramm gewogen.

Die Geburt am Sonntag vor einer Woche war in den USA als freudiges Ereignis bejubelt worden. Es war das erste Mal seit sieben Jahren, dass in dem Hauptstadt-Zoo wieder ein Panda-Baby das Licht der Welt erblickte. Nach einer Reihe von Fehlschlägen hatten die Mitarbeiter des Tierparks endlich Hoffnung auf gesunden Nachwuchs geschöpft. Sie seien nun „untröstlich“ über die Nachricht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 
Ein junger Mann hat sich nach einem selbstverschuldeten Unfall vollkommen unverantwortlich verhalten. Zunächst setzte er sein Auto gegen einen Baum, über das Verhalten …
Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter
Ein Vater quält seinen Sohn über Stunden und ermordet ihn. Die Mutter soll nebenan im Schlafzimmer die Schreie gehört und nichts unternommen haben. Der Prozess gegen sie …
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter
Jugendhelfer räumen Fehler im Mordfall um Hussein K. ein
Der Freiburger Mordprozess gegen den Flüchtling Hussein K. betrifft auch Jugendamt und Pflegefamilie. Sie haben Vorwürfe des Versagens zurückgewiesen. Doch nun wird …
Jugendhelfer räumen Fehler im Mordfall um Hussein K. ein
US-Sektenführer und Mörder Charles Manson gestorben
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
US-Sektenführer und Mörder Charles Manson gestorben

Kommentare