+
Kurz nach der Geburt. Ein Tierarzt hält im Zoo Parc de Beauval in Saint-Aignan-sur-Cher (Frankreich) ein Riesenpanda-Baby in der Hand. Foto: BEAUVAL ZOO/AP

Älteres Baby gestorben

Panda-Zwillinge in Frankreich geboren

"Gute Neuigkeiten - unsere Pandabärin Huan Huan ist Mama geworden", meldet stolz ein Tierpark in Zentralfrankreich. Es war eine Zwillingsgeburt. Von den beiden Babys überlebte allerdings nur das Jüngere.

Paris (dpa) - Zwei Riesenpanda-Babys sind am späten Freitagabend im Tierpark von Beauval in Zentralfrankreich auf die Welt gekommen.

Allerdings starb das erstgeborene Baby nur wenige Stunden nach der Geburt, wie die Zooverwaltung am frühen Samstagmorgen mitteilte. Kurz zuvor hatten die Verantwortlichen noch die Zwillingsgeburt auf der Website des Zoos gefeiert: "Gute Neuigkeiten - unsere Pandabärin Huan Huan ist Mama geworden".

Nur kurz darauf folgte die Mitteilung vom Tod des Erstgeborenen von Huan Huan, das nur schwach geatmet hatte. Unmittelbar nach der Geburt hatte sich Huan Huan um ihre Babys gekümmert, dann aber nur das stärkere, jüngere Kind gehalten.

Nach Angaben des Zoos entscheiden sich Pandabärinnen bei Zwillingsgeburten üblicherweise für das stärkere Baby und überlassen den schwächeren Nachwuchs dem Schicksal. Ein bereitgestellter Inkubator für derartige Fälle habe nicht geholfen.

Zooparc de Beauval

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Humanitäre Katastrophe“: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
Hurrikan „Maria“ hat die Karibikinsel Puerto Rico verwüstet. Der Gouverneur bittet das Weiße Haus, die US-Bürger in dem Außengebiet nicht zu vergessen. Nach längerem …
„Humanitäre Katastrophe“: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Fußballweltmeister Kevin Großkreutz kehrt nach Stuttgart zurück. Jedoch nicht als Verteidiger für den VfB, sondern als Zeuge vor Gericht. Zwei Männer sollen ihn …
Prozess um Prügelattacke auf Kevin Großkreutz
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge

Kommentare