In einem Geldautomaten im Nordosten Indiens liegen zerfetzte Geldscheine im Wert von umgerechnet mehr als 15.000 Euro - gefressen von einer Ratte. Foto: Polizei Tinsukia

15.000 Euro Schaden

Panische Ratte frisst Geld in indischem Bankautomaten

Tinsukia (dpa) - Eine Ratte hat sich in Indien eine Mahlzeit im Wert von mehr als 15.000 Euro gegönnt - in Form von Geldscheinen in einem Bankautomat.

Weil dieser kein Geld mehr ausspuckte, schauten Mitarbeiter der Bank hinein und entdeckten eine tote Ratte, umgeben von zerfetzten Scheinen, wie ein Polizeisprecher sagte. Wahrscheinlich sei das Nagetier durch eine Öffnung für Kabel in den Geldautomaten am Rande der nordostindischen Stadt Tinsukia gelangt, dort steckengeblieben und habe versucht, sich einen Weg hinaus zu fressen.

Zum Glück für die Bank fiel nicht das gesamte Geld den Rattenzähnen zum Opfer: Noten in Wert von rund 1,7 Millionen Rupien (etwa 21.500 Euro) blieben der Polizei zufolge intakt. Unklar blieb, ob noch weitere Tiere an dem großen Fressen beteiligt waren. Auf ein menschliches Mitwirken deutete nichts hin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr verursacht Moorbrand nach Waffentest - Katastrophenfall ausgerufen!
Ein Waffentest der Bundeswehr löste einen Flächenbrand aus, der seit zwei Wochen die Einsatzkräfte der Feuerwehr beschäftigt. Der Lankreis Emsland ruft den …
Bundeswehr verursacht Moorbrand nach Waffentest - Katastrophenfall ausgerufen!
Geständnis im Fall Peggy: Mann hat Leiche in Wald gebracht
Bayreuth (dpa) - Ein Verdächtiger im Fall des toten Mädchens Peggy aus Oberfranken hat gestanden, die Leiche einst in einem Wald in Thüringen vergraben zu haben. 
Geständnis im Fall Peggy: Mann hat Leiche in Wald gebracht
"Es gibt in dieser Region gewisse Spielregeln": Lehrer outet sich als schwul - und fliegt sofort raus
Aufruhr im westfälischen Borken: Weil sich ein Lehrer einer Schule als schwul geoutet hat, darf er dort nicht mehr unterrichten. Das hat der kirchliche Träger …
"Es gibt in dieser Region gewisse Spielregeln": Lehrer outet sich als schwul - und fliegt sofort raus
Eines der ältesten Tiere überhaupt identifiziert
Fett ist hartnäckig - nicht nur als Polster auf den Hüften. Es kann Millionen von Jahren überdauern. Die Analyse uralter Molekülreste gibt Forschern wichtige Einblicke …
Eines der ältesten Tiere überhaupt identifiziert

Kommentare