+
Papst Benedikt XVI. entschloss sich bereits 2012 zu seinem Rücktritt.

Ex-Papst-Sekretär

Gänswein: So war das mit Benedikts Rücktritt

Berlin - Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat nach Angaben seines früheren Privatsekretärs Georg Gänswein schon 2012 den Entschluss zum Rücktritt gefasst.

Die Entscheidung sei nach einer strapaziösen Reise im März 2012 nach Mexiko und Kuba gefallen, sagte Erzbischof Gänswein dem „Süddeutsche Zeitung Magazin“. Auch die katholische Zeitung „Osservatore Romano“ hatte jüngst berichtet, dass die Entscheidung Benedikts bereits damals gefallen sei.

Nach dieser Reise habe der Leibarzt Benedikt gesagt, einen erneuten Flug über den Atlantik werde er nicht überstehen, so Gänswein. Ursprünglich habe der Papst seinen Entschluss nicht erst im Februar 2013, sondern bereits im Dezember 2012 bekanntgeben wollen. Als er seine Rückzugsentscheidung mitteilte, habe er, Gänswein, ihm spontan geantwortet: „Nein, Heiliger Vater, das dürfen Sie nicht !“ Doch sei ihm sofort klar geworden: „Er teilt nicht etwas mit, um eine Entscheidung zu finden, sondern er teilt eine getroffene Entscheidung mit.“

Papst Franziskus: Gemeinsamer Auftritt mit Benedikt XVI.

Papst Franziskus: Gemeinsamer Auftritt mit Benedikt XVI.

Benedikt hatte am 11. Februar 2013 überraschend seinen Rücktritt zum Ende des Monats angekündigt. Der 86-Jährige lebt heute zurückgezogen im Vatikan.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare