Nachfolger von Tarcisio Bertone

Papst beruft neuen Camerlengo

Rom - Papst Franziskus hat den französischen Kurienkardinal Jean-Louis Tauran zum neuen Camerlengo berufen.

Der 71-Jährige übernimmt das Amt des Kardinalkämmerers von Tarcisio Bertone, der viele Jahre an der Seite von Papst Benedikt XVI. stand und die Amtsgeschäfte auch nach dessen Rücktritt weitergeführt hatte. Er war kürzlich 80 Jahre alt geworden.

Der Camerlengo übernimmt die Leitung des Vatikans, wenn das Amt des Papstes nicht besetzt ist. Der Kardinalkämmerer des Heiligen Stuhls steht der Apostolischen Kammer vor, die während einer Sedisvakanz zwischen dem Ende eines Pontifikats und der Ausrufung eines neuen Papstes die Güter des Vatikans verwaltet.

Tauran ist seit 2007 Präsident des Päpstlichen Rates für das interreligiöse Gespräch und damit eine Art „Außenminister“ des Vatikans. Er war ins Blickfeld der Weltöffentlichkeit gerückt, als er am 13. März 2013 die Wahl von Jorge Mario Bergoglio zum neuen Papst verkündete. Bei der Amtseinführung legte er Papst Franziskus wenige Tage später die Wollstola (Pallium) um.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod.
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Playa del Carmen - Bei einem internationalen Musikfestival im beliebten Badeort Playa del Carmen in Mexiko sind mehrere Menschen bei einer Schießerei getötet worden.
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Köln - Unbekannte haben in Köln vorbeifahrende Bahnen mit Steinen beworfen und dabei mindestens sechs Fern- und Regionalzüge beschädigt. Die Polizei ermittelt.
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft
Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen Namen bekommen.
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Kommentare