+
Papst Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. in Spanien unterwegs

Santiago de Compostela - Papst Benedikt XVI. ist am Samstag zu einem Spanien-Besuch in Santiago de Compostela eingetroffen. Er wurde auf dem Flughafen vom spanischen Kronprinzen Felipe und Prinzessin Letizia begrüßt.

An der Straße vom Flughafen zur Kathedrale der Stadt warteten Zehntausende von Menschen auf das Oberhaupt der katholische Kirche. Mit seinem Besuch der Pilgerstätte wolle er sich unter all jene einreihen, die im Laufe der Jahrhunderte nach Santiago de Compostela gekommen seien, sagte Benedikt bei der Begrüßung. Als “Bote und Zeuge des Evangeliums“ werde er dann am Sonntag auch nach Barcelona reisen. Benedikt mahnte, man solle sich nicht nur um materielle Bedürfnisse der Menschen Sorgen machen, “sondern auch um die moralischen und sozialen Werte sowie um die spirituellen und religiösen Anliegen kümmern.“

Um eine Erneuerung des Glaubens in der verweltlichten Gesellschaft gehe es ihm, hatte er auf dem Flug auf eine Frage zu der gewünschten “Neuevangelisierung“ des Westens gesagt: Begegnung und nicht Kampf mit dem Laizismus seien notwendig. Der 83-jährige Pontifex wollte zu Beginn seines zweitägigen Spanien-Besuchs die zwölf Kilometer lange Strecke im “Papamobil“ zurücklegen und auf einem Platz vor der Kathedrale eine Messe feiern.

Das Gotteshaus ist Ziel der Pilger auf dem Jakobsweg. Dort soll sich das Grab des Apostels Jakob, des Schutzheiligen Spaniens, befinden. Am Abend fliegt Benedikt nach Barcelona. Dort ist für Sonntag ein Gottesdienst in der Sagrada Familia geplant. Die monumentale Kirche, an der seit 128 Jahren gebaut wird, sollte von Benedikt XVI geweiht und zur Basilika erhoben werden. Dieses Werk des Architekten Antoni Gaudí (1852-1926) gilt als bedeutendster Kirchenneubau unserer Zeit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Mainz - Aus Ärger über Attacken gegen die AfD hat ihr rheinland-pfälzischer Landeschef Uwe Junge die Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz“ vorzeitig verlassen.
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet
Königsdorf - Ein grausames Verbrechen erschüttert die Menschen in einem Weiler in Oberbayern. Die Polizei findet in der Nacht in einem Einfamilienhaus zwei Tote und eine …
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet

Kommentare