+
Erlaubt den Christen auch mal Gefühlsausbrüche: Papst Franziskus.

Warum es keine Sünde ist

Papst erlaubt Fluchen

Vatikanstadt - Christen dürfen nach Auffassung von Papst Franziskus ruhig auch mal fluchen. Warum es in den Augen des Kirchenoberhaupts keine Sünde ist, mal richtig zu klagen.

„Vor Gott mit seinem Schicksal zu hadern, ist keine Sünde“, sagte der Papst am Mittwoch bei einer Messe mit Vatikan-Angestellten. Franziskus verwies auf die biblische Figur des Hiob: Der leidgeprüfte Mann habe den Tag seiner Geburt verflucht, ohne dass dies seiner Frömmigkeit Abbruch getan habe. Menschliche Not dürfe nicht moralisierend und akademisch betrachtet werden wie in einem „Labor, wo alles aseptisch ist“, so der Papst. Christen sollten auf Leid mit dem Herzen sehen.

KNA

Jorge Mario Bergoglio ist Papst Franziskus

Jorge Mario Bergoglio ist Papst Franziskus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meereis der Arktis - Erneut Negativrekord
Schon wieder schlechte Nachrichten aus der Arktis: Die Meereisdecke hat den Höhepunkt dieses Winters erreicht - und ist so klein wie nie seit Beginn der Messungen. …
Meereis der Arktis - Erneut Negativrekord
Zug entgleist am Bahnhof in Luzern - Vier Leichtverletzte
Luzern - Der Zug rollt gerade aus dem Bahnhof in Luzern, als die Reisenden einen lauten Knall hören. Waggons springen aus den Schienen.
Zug entgleist am Bahnhof in Luzern - Vier Leichtverletzte
Mädchen schnappt sich Kappe vom Papst
Vatikanstadt - Er wollte Küsschen geben und schon war sie weg: Ein Mädchen zog dem Papst die Kappe vom Kopf. Der fand das zum Lachen.
Mädchen schnappt sich Kappe vom Papst
Erster afrikanischstämmiger Ortsbürgermeister in Niedersachsen
Rittmarshausen - Er hätte sich nie Chancen für den Posten ausgerechnet, doch Chicgoua Noubactep ist Niedersachsens erster afroamerikanischer Ortsbürgermeister. Der …
Erster afrikanischstämmiger Ortsbürgermeister in Niedersachsen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare