+
Papst Franziskus hat im Vatikan eine Messe mit Missbrauchsopfern der Kirche gefeiert.

Premiere im Vatikan

Papst feiert Messe mit Missbrauchsopfern

Rom - Papst Franziskus hat sich erstmals mit Opfern sexuellen Missbrauchs durch katholische Geistliche getroffen und mit ihnen eine morgendliche Messe im Vatikan gefeiert.

Am Montag feierte er mit sechs Betroffenen aus Deutschland, Großbritannien und Irland die Morgenmesse im Vatikan. Die Begegnung war bereits seit längerer Zeit geplant. Sein Vorgänger Benedikt XVI. hatte sich wiederholt mit Menschen getroffen, die in katholischen Kirchen und Einrichtungen sexuell missbraucht worden waren. Die Messe feierten Papst und Betroffene in der Kapelle des vatikanischen Gästehauses Santa Marta, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Der Vatikan kündigte weitere Informationen dazu für den Mittag an.

Die katholische Kirche war vom Skandal um jahrzehntelangen Missbrauch an Heranwachsenden in zahlreichen Ländern massiv erschüttert worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederlande: Zwei Tote nach Messerstechereien in 
Bei zwei Vorfällen in der südniederländischen Stadt Maastricht sind nach Polizeiangaben zwei Personen durch Messerstiche getötet worden.
Niederlande: Zwei Tote nach Messerstechereien in 
Schreckliche Botschaft: Tochter findet geheime Nachricht in Amazon-Paket
Es sollte ursprünglich nur ein liebevolles Geschenk sein: Eltern bestellen ein Paket für ihre Tochter - doch sie findet beim Öffnen die schreckliche Botschaft eines …
Schreckliche Botschaft: Tochter findet geheime Nachricht in Amazon-Paket
Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich
Ein Unfalldrama schockiert Frankreich: Ein Zug kracht auf einen Schulbus, mindestens vier Kinder sterben. Staatspräsident Macron sichert rasche Hilfe zu.
Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich
Drei Tote bei Flugzeugabsturz in Baden-Württemberg
Die Cessna war auf dem Weg von Frankfurt am Main nach Friedrichshafen. Kurz vor dem Ziel stürzt das Flugzeug in einem Waldgebiet ab.
Drei Tote bei Flugzeugabsturz in Baden-Württemberg

Kommentare