Papst Franziskus, Urbi et Orbi
1 von 40
Papst Franziskus hat am Ostersonntag den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ erteilt und den Opfern der Terroranschläge in aller Welt gedacht. Jesus Auferstehung „lasse uns an diesem Osterfest Nähe zu den Opfern des Terrorismus verspüren, jener blinden und grausamen Form von Gewalt, die nicht aufhört, unschuldiges Blut in vielen Teilen der Erde zu vergießen“, sagte das Kirchenoberhaupt vor Tausenden Pilgern aus aller Welt auf dem Petersplatz.
Papst Franziskus, Urbi et Orbi
2 von 40
Papst Franziskus hat am Ostersonntag den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ erteilt und den Opfern der Terroranschläge in aller Welt gedacht. Jesus Auferstehung „lasse uns an diesem Osterfest Nähe zu den Opfern des Terrorismus verspüren, jener blinden und grausamen Form von Gewalt, die nicht aufhört, unschuldiges Blut in vielen Teilen der Erde zu vergießen“, sagte das Kirchenoberhaupt vor Tausenden Pilgern aus aller Welt auf dem Petersplatz.
Papst Franziskus, Urbi et Orbi
3 von 40
Papst Franziskus hat am Ostersonntag den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ erteilt und den Opfern der Terroranschläge in aller Welt gedacht. Jesus Auferstehung „lasse uns an diesem Osterfest Nähe zu den Opfern des Terrorismus verspüren, jener blinden und grausamen Form von Gewalt, die nicht aufhört, unschuldiges Blut in vielen Teilen der Erde zu vergießen“, sagte das Kirchenoberhaupt vor Tausenden Pilgern aus aller Welt auf dem Petersplatz.
Papst Franziskus, Urbi et Orbi
4 von 40
Papst Franziskus hat am Ostersonntag den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ erteilt und den Opfern der Terroranschläge in aller Welt gedacht. Jesus Auferstehung „lasse uns an diesem Osterfest Nähe zu den Opfern des Terrorismus verspüren, jener blinden und grausamen Form von Gewalt, die nicht aufhört, unschuldiges Blut in vielen Teilen der Erde zu vergießen“, sagte das Kirchenoberhaupt vor Tausenden Pilgern aus aller Welt auf dem Petersplatz.
Papst Franziskus, Urbi et Orbi
5 von 40
Papst Franziskus hat am Ostersonntag den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ erteilt und den Opfern der Terroranschläge in aller Welt gedacht. Jesus Auferstehung „lasse uns an diesem Osterfest Nähe zu den Opfern des Terrorismus verspüren, jener blinden und grausamen Form von Gewalt, die nicht aufhört, unschuldiges Blut in vielen Teilen der Erde zu vergießen“, sagte das Kirchenoberhaupt vor Tausenden Pilgern aus aller Welt auf dem Petersplatz.
Papst Franziskus, Urbi et Orbi
6 von 40
Papst Franziskus hat am Ostersonntag den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ erteilt und den Opfern der Terroranschläge in aller Welt gedacht. Jesus Auferstehung „lasse uns an diesem Osterfest Nähe zu den Opfern des Terrorismus verspüren, jener blinden und grausamen Form von Gewalt, die nicht aufhört, unschuldiges Blut in vielen Teilen der Erde zu vergießen“, sagte das Kirchenoberhaupt vor Tausenden Pilgern aus aller Welt auf dem Petersplatz.
Papst Franziskus, Urbi et Orbi
7 von 40
Papst Franziskus hat am Ostersonntag den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ erteilt und den Opfern der Terroranschläge in aller Welt gedacht. Jesus Auferstehung „lasse uns an diesem Osterfest Nähe zu den Opfern des Terrorismus verspüren, jener blinden und grausamen Form von Gewalt, die nicht aufhört, unschuldiges Blut in vielen Teilen der Erde zu vergießen“, sagte das Kirchenoberhaupt vor Tausenden Pilgern aus aller Welt auf dem Petersplatz.
Papst Franziskus, Urbi et Orbi
8 von 40
Papst Franziskus hat am Ostersonntag den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ erteilt und den Opfern der Terroranschläge in aller Welt gedacht. Jesus Auferstehung „lasse uns an diesem Osterfest Nähe zu den Opfern des Terrorismus verspüren, jener blinden und grausamen Form von Gewalt, die nicht aufhört, unschuldiges Blut in vielen Teilen der Erde zu vergießen“, sagte das Kirchenoberhaupt vor Tausenden Pilgern aus aller Welt auf dem Petersplatz.

"Urbi et Orbi"

Papst feiert Ostermesse und spricht Segen: Bilder

Rom - Die Bilder der traditionellen Ostermesse mit dem Papst-Segen "Urbi et Orbi".

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt
Die Schweiz beherbergt nun die steilste Standseilbahn der Welt. Die Steigung beträgt bis zu 110 Prozent. Fahrgäste kommen in einen besonderen Genuss.
Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt
Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel
Ein Auto mit deutschem Kennzeichen kommt im Schweizer Gotthardtunnel von der Spur ab und prallt frontal gegen einen Lkw. Zwei Menschen sind tot, vier verletzt. Für …
Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel
Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas
Ein Feuerball über dem kleinen Ort Baumgarten in Österreich: Eine international wichtige Gasverteilstation brennt. Ein Mensch stirbt. Zeitweise ist die Gasversorgung in …
Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas
Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen
In den nächsten Tagen wird das Wetter wechselhaft, windig und nass. Die Lage auf den Straßen beruhigte sich. An manchen Flüssen wird beobachtet, ob es Hochwasser geben …
Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Kommentare