+
Papst Franziskus hat am Dienstag die Heilige Pforte im Petersdom durchschritten.

Vatikanstadt

Papst Franziskus eröffnet Heiliges Jahr

Vatikanstadt - Papst Franziskus hat am Dienstag die Heilige Pforte im Petersdom durchschritten und damit offiziell das "Jubiläum der Barmherzigkeit" eröffnet.

Zum Auftakt des außerordentlichen Heiligen Jahres feierte das Oberhaupt der katholischen Kirche anschließend eine Messe, bei der auch an das Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils vor 50 Jahren erinnert wurde. Später wollte der Papst die schwere bronzene Tür mit drei Hammerschlägen öffnen, die normalerweise hinter einer Mauer verschlossen ist.

Auf dem Petersplatz versammelten sich seit dem Morgen zehntausende katholische Gläubige. Die Eröffnungszeremonie endet am Dienstagabend mit einer Lichtinstallation, bei der Bilder zu den Themen Barmherzigkeit und Umwelt auf den Petersdom projiziert werden.

Während eines Heiligen Jahres gewährt der Papst den Gläubigen unter bestimmten Bedingungen einen vollständigen Erlass ihrer Sünden. Der Vatikan rechnet in den kommenden Monaten mit mehr als 30 Millionen Pilgern. Aus Furcht vor Anschlägen gelten in Rom strenge Sicherheitsvorkehrungen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen Berliner U-Bahn-Treter beginnt mit Geständnis
Der Angriff im Berliner U-Bahnhof Hermannstraße Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst. Das Verfahren startet nun im zweiten Anlauf, …
Prozess gegen Berliner U-Bahn-Treter beginnt mit Geständnis
Mutter kauft alte Kamera  - und findet spektakuläre Fotos auf dem Film
Historische Fotos von einem Vulkanausbruch hat eine Fotografin auf einem alten Kamerafilm entdeckt. Außerdem fand sie ein rätselhaftes Familienfoto.
Mutter kauft alte Kamera  - und findet spektakuläre Fotos auf dem Film
Onkel missbrauchte Nichte und Neffe jahrelang: Urteil gefallen
Von 2006 bis 2013 soll er in insgesamt 13 Fällen seine Nichte und seinen Neffen sexuell missbraucht Haben. Nun ist in Kiel das Urteil gegen einen 32-Jährigen gefallen.
Onkel missbrauchte Nichte und Neffe jahrelang: Urteil gefallen
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Die Zahl der Opfer kann noch …
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien

Kommentare