+
Papst Franziskus traf sich mit Eisenbahnern.

Ist das wirklich Franziskus?

Papst tauscht Pileolus  gegen Eisenbahnermütze

Rom - Seine typische Kopfbedeckung ist der Pileolus. Nimmt Papst Franziskus diese ab oder setzt sich gar eine andere Mütze auf, wirkt er plötzlich wie ein anderer Mensch. So geschehen am Samstag.

Als katholisches Kirchenoberhaupt ist Papst Franziskus (79) das Tragen ausgefallener Kopfbedeckungen gewohnt. Doch bei einem Treffen mit italienischen Eisenbahnern sorgte selbst der Pontifex für eine Überraschung: Kurzerhand setzte Franziskus auf seine traditionelle weiße Kappe - den Pileolus - eine Eisenbahnermütze auf.

Bei der Audienz am Samstag nahmen nach Angaben der italienischen Bahn rund 6300 Mitarbeiter und ihre Familien teil. Der Papst dankte ihnen für ihren Einsatz bei der Arbeit und würdigte die Wohltätigkeitsarbeit des Unternehmens.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare