+
Vor seinem Leben als Priester verdiente Papst Franziskus Geld als Türsteher.

Wertvolle Erfahrungen

Papst Franziskus war mal Türsteher

Rom - Überraschende Mitteilung über das Kirchenoberhaupt: Papst Franziskus hat in seiner Jugend in Argentinien als Türsteher einer Bar Geld verdient.

Das erzählte das Oberhaupt der katholischen Kirche im Gespräch mit Gläubigen nach einer Messe in einem römischen Stadtteil, wie italienische Medien am Dienstag unter Berufung auf die Vatikanzeitung „L'Osservatore Romano“ berichteten. Der 76-Jährige sagte, diese Erfahrungen seien nun hilfreich für ihn, um Menschen wieder zur Kirche zurückzubringen. Über den ungewöhnlichen Job hatte am Dienstag auch „Bild“ berichtet.

Franziskus übte noch eine andere Arbeit aus, bevor er sich als junger Mann dazu entschied, ins Priesterseminar zu gehen. Jorge Mario Bergoglio absolvierte auch eine Ausbildung als Chemietechniker und arbeitete einige Zeit in dem Beruf. Der Pontifex gilt als bescheiden und bodenständig, er pflegt einen einfachen Lebensstil.

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sessellift defekt: 100 Fahrgäste in luftiger Höhe gefangen
Filzmoos - Etwa 100 Wintersportler haben am Montag im österreichischen Pongau mehr als eine Stunde lang in einem defekten Sessellift festgesteckt.
Sessellift defekt: 100 Fahrgäste in luftiger Höhe gefangen
Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Vitoria (dpa) - Aus Angst vor einer Gewalteskalation haben 16 Städte im brasilianischen Bundesstaat Espírito Santo die Karnevalsfeiern abgesagt. Grund sei die Krise der …
Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Laußig - Mit einer Axt und einer Machete bewaffnet ist ein 58-Jähriger in Laußig (Sachsen) auf seinen Nachbarn losgegangen.
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen
Kopfschmerzen können einem den Alltag vermiesen. Auf lange Sicht gefährden sie sogar die berufliche Existenz. Medikamente helfen nicht immer - manchmal tut es Sport.
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen

Kommentare