+
Papst Franziskus.

Wirbel um Papst-Interview

Jeder 50. katholische Geistliche pädophil?

Rom - Zwei Prozent aller katholischen Geistlichen seien pädophil, zitiert die italienische "La Repubblica" Papst Franziskus. Der Vatikan dementiert die Äußerungen - auf seltsame Art.

In Italien veröffentlichte angebliche Äußerungen von Papst Franziskus zum Zölibat und zum Kindermissbrauch in der katholischen Kirche haben den Vatikan zu einem Dementi veranlasst. Laut der Tageszeitung "La Repubblica" sagte Franziskus dem 90-jährigen Zeitungsgründer Eugenio Scalfari unter Hinweis auf Angaben von Mitarbeitern des Vatikans, der Anteil pädophiler Geistlicher in der katholischen Kirche liege "bei zwei Prozent". "Unter diesen zwei Prozent sind Priester und sogar Bischöfe sowie Kardinäle", wurde der 77-jährige Argentinier zitiert.

"Dies ist keinesfalls ein Interview im herkömmlichen Wortsinn", reagierte Vatikansprecher Federico Lombardi prompt. Der Zeitung warf der Vatikansprecher vor, "arglose Leser zu manipulieren". Das abgedruckte Interview geht auf ein Gespräch Scalfaris mit dem Papst zurück - bereits das dritte, das beide Männer führten. Scalfari gilt als angesehener Journalist und überzeugter Atheist.

Die katholische Kirche wurde in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Missbrauchsfälle weltweit erschüttert. Hunderte Geistliche wurden ihrer Ämter enthoben. Nach Angaben des Vatikans wurden den internen Ermittlern im vergangenen Jahrzehnt 3420 Verdachtsfälle gemeldet. Am vergangenen Montag empfing Franziskus erstmals Opfer sexuellen Missbrauchs im Vatikan.

In "La Repubblica" ging es auch um das Enthaltsamkeitsgebot für katholische Geistliche. Für die Zölibatsfrage gebe es "Lösungen, und ich werde sie finden", wurde Franziskus zitiert. Die Vorschrift zur Ehelosigkeit sei "900 Jahre nach dem Tod unseres Herrn" erlassen worden, in einigen mit Rom unierten Ostkirchen dürften Priester zudem heiraten.

Die Zölibatsfrage sei in seinen Augen "ein Problem, aber kein vordringliches", sagte Franziskus nach Angaben der Zeitung weiter. Lombardi gab in seinem Dementi an, die Zitate zum Zölibat entsprächen den Äußerungen des Papsts im Gespräch mit Scalfari ebenso wenig wie jene zu pädophilen Kardinälen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare