+
Kardinal Louis Antonio Tagle (r.) wurde von Papst Franziskus (r.) verwechselt

Kardinal verwechselt

Papst zu 55-Jährigem: "Junger Mann"

Manila - Kardinal Louis Antonio Tagle (55), Erzbischof von Manila und zweitjüngster Kardinal der katholischen Kirche, ist von Papst Franziskus offenbar mit einem Seminaristen verwechselt worden.

Als Tagle, leger mit Pulli, den Papst am Aufzug des vatikanischen Gästehauses traf, habe dieser ihn mit „junger Mann“ begrüßt. Über das peinliche Gefühl Tagles angesichts seiner fehlenden klerikalen Kleidung sei Franziskus flott hinweggegangen: „Das sieht sportlich aus! Sie gefallen mir“, habe der Papst entgegnet, wie Tagle laut dem asiatischen Pressedienst Ucanews (Mittwoch) preisgab.

Auch sonst hat der philippinische Kardinal angenehme Erinnerungen an seinen Rom-Aufenthalt anlässlich des Konklaves im März. Eine Gruppe Jugendlicher habe ihn als „chinesischen Papst“ tituliert. In einem Restaurant sei er von anderen Gästen als Kardinal geoutet worden. „Das Dessert kriegte ich gratis“, erzählte Tagle.

KNA

Sie könnten als Papst-Doubles auftreten

Sie könnten als Papst-Doubles auftreten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Wenn eine Drohne in ein Triebwerk gerät, drohen tödliche Unfälle. Bislang gab es noch kein solches Unglück. Aber die Gefahr steigt.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Umstrittene Äußerungen über die sogenannte Hitler-Glocke von Herxheim am Berg und über den Nationalsozialismus haben für den ehemaligen Bürgermeister des pfälzischen …
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Der Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht. Nach der Zurückstufung auf Stufe vier ist das Auge des Hurrikans nahe der Stadt Yabuoca auf die Insel getroffen.
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier
Für Gelächter hat am Mittwoch ein Mann in Pforzheim gesorgt. Er wollte sein Paket in einem Polizeirevier abgeben.
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier

Kommentare