+
Missbrauchssakndale erschüttern die Kirche i Irland: Bischof John Magee ist jetzt zurückgetreten.

Papst nimmt Rücktritt von irischem Bischof John Magee an

Rom - Papst Benedikt XVI. hat den Rücktritt des irischen Bischofs John Magee im Zusammenhang mit den Missbrauchsskandalen in seinem Land angenommen. Der irischen Diözese wird wird Vertuschung vorgeworfen.

Das teilte der Vatikan am Mittwoch mit, ohne aber weitere Einzelheiten zu nennen. Dem 73-jährigen Magee wird vorgeworfen, mit Beschuldigungen gegen einzelne Priester in der Diözese Cloyne falsch umgegangen zu sein. Ermittlungen der irischen Behörden haben ergeben, dass die Kirche jahrzehntelang Missbrauchsfälle vertuscht hat. Der Papst hatte am Samstag in einem Hirtenbrief die Missbrauchsfälle verurteilt und sein tiefes Bedauern geäußert.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

GNTM-Kandidatin Maribel verlor ihre ganze Familie - Doch sie kämpft weiter
In der dritten Folge von GNTM wurde Maribel an einen schweren Schicksalsschlag nahe Kassel erinnert. Sie sprach offen im TV über ihre schwere Zeit.
GNTM-Kandidatin Maribel verlor ihre ganze Familie - Doch sie kämpft weiter
Junger Mann aus Wiesbaden vermisst – Er könnte in Gefahr sein
Vermisst in Wiesbaden: Ein junger Mann ist verschwunden. Die Polizei befürchtet, dass er in Gefahr ist.
Junger Mann aus Wiesbaden vermisst – Er könnte in Gefahr sein
Schwerer Unfall auf der A7: Lkw-Fahrer tödlich verletzt - über zehn Kilometer Stau
Bei einem schweren Unfall auf der A7 in Fahrtrichtung Kassel wird eine Person so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort stirbt. Die Strecke ist voll gesperrt. Es …
Schwerer Unfall auf der A7: Lkw-Fahrer tödlich verletzt - über zehn Kilometer Stau
Nach Missbrauchsklagen: Insolvenz der US-Pfadfinder
Vorwürfe sexuellen Missbrauchs haben die Pfadfinder in den USA schon vor Jahren in eine Krise gestürzt. Angesichts der Vielzahl an Klagen vollzieht die …
Nach Missbrauchsklagen: Insolvenz der US-Pfadfinder

Kommentare