+
Papst Franziskus

Papst: "Tratsch verdirbt die Menschen"

Vatikanstadt – Als Unsitte hat Papst Franziskus Klatsch und Tratsch verurteilt. Beim traditionellen Weihnachtsempfang im Vatikan kritisierte er Geschwätzigkeit an der Kurie.

„Der Tratsch verdirbt die Menschen, beeinträchtigt die Arbeitsqualität und schadet dem Betriebsklima“, sagte er. Gefordert sei von den Kurienmitarbeitern eine „Verweigerung aus Gewissensgründen gegenüber dem Tratsch“.

Franziskus stellte klar, wie er sich die Kurie vorstellt: Dass Professionalität, eine Dienst-Mentalität und „Heiligkeit des Lebens“ Voraussetzungen für die Mitarbeit an der Nahtstelle zwischen Weltkirche und Ortskirche sein müssten. Wenn Professionalität fehle, rutsche man in den Bereich der Mittelmäßigkeit ab, die Akten würden dann zu „klischeehaften Informationen und zu Mitteilungen ohne eine lebendige Kraft“. Wenn der Dienstcharakter zu kurz komme, drohe die Kurie wie ein schwerfälliges Zollamt zu werden, eine bürokratische Kontrolleinrichtung, in der kein Platz für das Wirken des Heiligen Geistes bleibe. Insgesamt dankte der Papst aber seinen Mitarbeitern für ihren Einsatz, ihre Sorgfalt und ihren Fleiß. Bekanntlich strebt Franziskus eine umfassende Kurienreform an, bei der ihn ein Gremium aus acht Kardinälen unterstützt.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch, sieht durch den Papst grundlegende Veränderungen in der Kirche angestoßen. Es gehe um eine Erneuerung, die man in manchen Gesichtspunkten auch „revolutionär“ nenne könnte, sagte er gestern im Deutschlandfunk. Franziskus habe neuen Schwung in die Kirche gebracht. Als Beispiel nannte er die Diskussion über die Sexualmoral der Kirche. Hier habe Franziskus von der „Hierarchie der Wahrheiten“ gesprochen. Es sei falsch gewesen, wenn in der Vergangenheit oft „zu sehr die Moral verkündet worden“ sei, anstatt „das Geschenk des Glaubens“ an die erste Stelle zu setzen. Die Kirche müsse überprüfen, welche Elemente der Moralvorstellungen zum „unveränderlichen Teil der Lehre“ zählten und wo es Veränderungen geben könne.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Rom (dpa) - Nach dem Lawinenunglück in einem Hotel in Italien stellen sich immer mehr Fragen zu einem möglichen Versagen der Behörden. Es geht unter anderem darum, warum …
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Schauspieler während Video-Dreh erschossen
Brisbane - Beim Drehen eines Musik-Videos für die australische Hip-Hop-Band Bliss n Eso ist einer der Schauspieler am Montag erschossen worden. Die Hintergründe sind …
Schauspieler während Video-Dreh erschossen
Indien will alte Züge durch neue deutsche Modelle ersetzen
Neu-Delhi - In Indien will die Regierung nun ihre alten Züge durch neue Wägen aus Deutschland ersetzen. Aufgrund mangelnder Sicherheitsvorkehrungen in den alten Zügen, …
Indien will alte Züge durch neue deutsche Modelle ersetzen
Täter gefasst - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein zunächst Unbekannter eine Straßenbahn gekapert. Nun wurde der Tram-Dieb gefasst.
Täter gefasst - Mann kapert Tram in Wien

Kommentare