+
Papst Benedikt XVI.

Papst trifft in Berlin auch Vertreter des Islam

Berlin - Papst Benedikt XVI. wird bei seinem Deutschlandbesuch in Berlin auch mit Vertretern des Islam sprechen. Das geht aus dem veröffentlichten Programm des Papstbesuchs hervor. Die weiteren Punkte:

Die Begegnung soll am Morgen des 23. September in der Apostolischen Nuntiatur stattfinden, wie aus dem am Mittwoch vom Vatikan und der Deutschen Bischofskonferenz veröffentlichten Programm des viertägigen Papstbesuches in Deutschland hervorgeht. Danach reist das Oberhaupt der katholischen Kirche weiter nach Erfurt.

Bereits am 22. September trifft der Papst in Berlin mit Bundespräsident Christian Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammen. Im Bundestag hält der Papst dem Programm zufolge eine Rede. Daneben ist an diesem Tag auch eine Zusammenkunft mit Vertretern der jüdischen Gemeinde vorgesehen. Am Abend seines ersten Besuchstages in der deutschen Hauptstadt trifft der Papst den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). Danach ist eine Heilige Messe mit Predigt des Papstes im Berliner Olympiastadion geplant.

Der Papst besucht Deutschland vom 22. bis 25. September. Berlin ist die erste Station seiner Reise.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare