+
Papst Benedikt XVI.

Papstbruder gewährt Einblicke in Benedikts Leben

München - Am Donnerstag kommt Papst Benedikt auf Besuch nach Deutschland. Sein Bruder, Georg Ratzinger, sorgt im Vorfeld mit einem Interview für Aufsehen. Der Papst sei in seinem Leben nie verliebt gewesen, wird er zitiert.  

Papstbruder Georg Ratzinger legt dem katholischen Kirchenoberhaupt für den Krankheitsfall einen Rücktritt nahe. “Wenn es gesundheitlich nicht mehr geht, sollte mein Bruder den Mut und die Überwindung haben, vom Amt zurückzutreten“, sagte der 87-Jährige dem Magazin “Bunte“ laut Vorabbericht. Noch aber sei der Papst “sehr aktionsfähig“.

Auch der 84-jährige Benedikt XVI. sei nicht frei von Sünde, sagte Ratzinger dem Blatt weiter. “Jeder Mensch sündigt - ganz egal ob Papst oder sonst wer.“ Verliebt seien er und der Papst nie gewesen. “Nein, uns war früh klar, dass wir einen anderen Weg gehen und auf die Ehe verzichten.“ Der Papst beginnt am Donnerstag einen viertägigen Deutschlandbesuch.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare