Die bewegende Botschaft der Eltern

Amöben fressen Hirn von Zwölfjährigem auf

Miami - Der kleine Zachary (12) kämpft um sein Leben: Amöben fressen das Hirn des Jungen auf. Auf einer Facebook-Seite haben seine Eltern eine bewegende Botschaft an die Welt gerichtet.

Amöben-Meningoenzephalitis - so lautet gemäß Medienberichten die Diagnose beim zwölfjährigen Zachary Reyna aus Florida. Laut News-Press hat er sich Anfang August beim Spielen in kontaminiertem Wasser angesteckt. Amöbenartige Parasiten namens "Naegleria fowleri" fressen sich durch sein Hirngewebe. Die Krankheit ist in vielen Fällen tödlich.

Familien und Freunde bangen um das Leben des Jungen - und die Welt nimmt daran Teil. Denn unter https://www.facebook.com/pray4number4 wurde eine Facebook-Seite eingerichtet, auf der über den Gesundheitszustand von Zachary, der sich in einer Klinik befindet, informiert wird. Zudem werden dort Spenden gesammelt und viele Gebete für Zachary gepostet.

Am Freitag um 2 Uhr deutscher Zeit wurde auf der Seite eine bewegende Botschaft gepostet, die offenbar von Zacharys Eltern stammt. "Ich kann nicht ausdrücken, wie sehr wir all die Liebe und die Unterstützung schätzen, die ihr alle uns gebt. Eure Gebete für Zac werden gehört. Wir sind immer noch im Sturm, und es scheint noch schlimmer zu werden. Es ist Zeit für alle, auf ihr eigenes Leben zu schauen und sich selbst zu hinterfragen, ob er im Reinen mit Gott ist. Jedes Leben, das dadurch verändert wird, wird ein Licht auf Zachary scheinen, und der Sturm wird bald vorbei sein. Wir lieben euch alle, und das hat unsere Augen mehr geöffnet als ich es erklären kann. Wir haben Frieden durch all das gefunden, und es ist Gott, der unsere Herzen mit seiner Liebe füllt. Wie ironisch, dass Zac diese Infektion der Liebe verbreitet während er seine eigene bekämpft. Ich bin so stolz auf ihn. Er ist Gottes Soldat. Es ist beeindruckend. Betet weiter für ein Wunder. Danke euch allen. In Jesu Namen, Amen."

lin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare