Polizei evakuiert

Bewaffneter Mann löst Großeinsatz am Eiffelturm aus

Ein Mann mit einer Waffe hat am Samstagabend einen großen Polizei-Einsatz ausgelöst. Der Eiffelturm musste evakuiert werden, bis die Einsatzkräfte ihn festnehmen konnten.

Paris - Die französische Polizei hat am Eiffelturm einen bewaffneten Mann festgenommen. Die Besucher des Pariser Wahrzeichens waren am späten Samstagabend vorsorglich in Sicherheit gebracht worden, wie es am Sonntag aus Polizeikreisen hieß. Der Betreiber des Eiffelturms erklärte, der Mann habe sich gewaltsam Zugang zum Eingang des Turms verschaffen wollen. Er habe schnell überwältigt und festgenommen werden können. Es gebe keine Verletzten. Bei der Waffe habe es sich nicht um eine Schusswaffe gehandelt. Nach mehreren islamistisch motivierten Anschlägen in den vergangenen zweieinhalb Jahren sind die Sicherheitsbehörden in Paris in erhöhter Alarmbereitschaft.

Jahrestag der Anschläge: So erinnert Paris an die Opfer

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Ein verdächtiges Paket in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums „Shalom Europa“ in Würzburg hat am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.
Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Der polnische Holocaust-Überlebende Kazimierz Piechowski, der 1942 in einem gestohlenen Fahrzeug der SS aus dem Vernichtungslager Auschwitz entkam, ist tot.
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Schon wieder erschüttert ein Flugzeugabsturz die Region um den Bodensee. Eine Cessna verunglückt - unter den Opfern ist ein bekannter Unternehmer.
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen
Die seit 2015 ausgesetzten Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden ab dem 1. Februar wieder aufgenommen.
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen

Kommentare