Überfall vereitelt

Geldtransport-Personal schießt: Räuber flüchten

Aubervilliers/Paris - Mitarbeiter einer Geldtransportfirma haben sich bei Paris eine Schießerei mit Räubern geliefert. Die bewaffneten Angreifer ergriffen die Flucht. 

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatten die bewaffneten Täter am Freitagmorgen in der Nähe des Unternehmenssitzes in Aubervilliers einen gepanzerten Wagen gestoppt und versucht, einen Sprengsatz an der Karosserie anzubringen. Allerdings bemerkten andere Mitarbeiter den Überfall und eilten ihren angegriffenen Kollegen zu Hilfe. Nach Polizeiangaben kam es zu einem wilden Schusswechsel, die Täter ergriffen ohne Beute die Flucht. Die Firmenmitarbeiter überstanden den Angriff unverletzt.

Allerdings könnte einer der Täter von Kugeln getroffen worden sein, wie es hieß. Während der Fahndung wurden zwei Männer vorläufig festgenommen. Es blieb zunächst aber unklar, ob sie etwas mit dem Verbrechen zu tun haben.

Auf einer Autobahn fand die Polizei ein Schnellfeuergewehr vom Typ Kalaschnikow. Bereits am 1. Oktober war es in Aubervilliers zu einem ähnlichen Überfall gekommen. In Paris erbeuteten Räuber außerdem erst vor wenigen Tagen bei einem Angriff auf Mitarbeiter derselben Firma schätzungsweise 170 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So konnten Sie die Orioniden nachts sehen
Sternschnuppen im Oktober 2017: In der Nacht waren am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So konnten Sie die Orioniden nachts sehen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare