+
In einer verwahrlosten Wohnung in diesem Haus in Saint-Nazaire (Frankreich) hat ein Mann seine Familie ein Jahr lang eingesperrt.

Kein Nachbar will was geahnt haben

Mann sperrte Familie ein Jahr in Wohnung ein

Saint-Nazaire - In der Nachbarschaft ahnte niemand etwas: Ein Franzose hat seine Frau und vier Kinder in der Stadt Saint-Nazaire für mindestens ein Jahr in einer völlig verwahrlosten Wohnung eingesperrt.

Die Familie wurde nach Medienberichten vom Mittwoch in der Hafenstadt an der Westküste entdeckt, nachdem die Frau am Wochenende Rettungskräfte gerufen hatte. In der von Schimmel und Feuchtigkeit befallenen Wohnung konnten die nach den Angaben deprimiert wirkenden und zurückgebliebenen Kinder im Alter von 14, 17, 19 und 20 Jahren gerettet werden. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Die 47 Jahre alte Mutter wurde nach einem Polizeiverhör wieder auf freien Fuß gesetzt. Auch ein weiteres Kind, das nicht mehr in der Wohnung lebte, wurde nach den Angaben vernommen. Der 51-jährige Vater kam in eine psychiatrische Anstalt. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Verfahren ein wegen Vernachlässigung der Kinder.

Nachbarn wollen nach den Berichten zwar Gestank aus der Wohnung bemerkt, sonst sei aber nichts Ungewöhnliches vernommen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsches Playmate löst FBI-Ermittlungen aus
Die Verlockung für das Model-Angebot aus New York war groß für das deutsche Playmate Tanja Brockmann. Doch die Aktion endete mit einer FBI-Ermittlung.
Deutsches Playmate löst FBI-Ermittlungen aus
Anklagen im Freiburger Missbrauchsfall? „Wird kein halbes Jahr vergehen“
Im Fall des jahrelang missbrauchten Jungen aus Freiburg ist laut Angaben der Staatsanwaltschaft recht bald mit den möglichen Anklagen zu rechnen. Weitere Informationen …
Anklagen im Freiburger Missbrauchsfall? „Wird kein halbes Jahr vergehen“
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt.
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ölteppiche breiten sich nach "Sanchi"-Untergang im Meer aus
Peking (dpa) - Nach dem Untergang des Tankers "Sanchi" im Ostchinesischen Meer breiten sich mehrere Ölteppiche aus.
Ölteppiche breiten sich nach "Sanchi"-Untergang im Meer aus

Kommentare