Verzicht auf Wellblechwände

Paris: Projekt gegen Wildpinkler gescheitert

Paris - Im Kampf gegen wild urinierende Männer verzichtet die Stadt Paris darauf, an notorischen Stellen spezielle Wellblechwände aufzubauen.

Der Versuch mit einem Prototyp habe nicht die erhofften Ergebnisse gebracht, sagte der im Rathaus zuständige Architekt Etienne Vanderpooten am Montag der dpa. Die gefächerte Wandverkleidung sollte Einheimische und Besucher der französischen Hauptstadt mit Spritzern vom Pinkeln jenseits der Urinale abhalten. „Deutlich erfolgreicher“ seien kostenlose öffentliche Toiletten, von denen es inzwischen fast 600 in der Stadt gebe. Seit Anfang des Jahres kostet wildes Pinkeln in Paris 35 Euro Strafe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Er hat gedacht, er sei vor ihren Angriffen gefeit: Bei dem Versuch einen vermissten 16-Jährigen durch ein Ritual ausfindig zu machen, wird ein Schamane von Krokodilen …
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Schweres Erdbeben erschüttert Mexiko
Während die Mexikaner am Jahrestag des schweren Erdbebens von 1985 der Opfer gedenken, bebt die Erde erneut mit einer Stärke von 7,1. Das Zentrum liegt bei Axochiapan, …
Schweres Erdbeben erschüttert Mexiko
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare