1. Startseite
  2. Welt

Räuber überfallen Taxi mitten in Paris - Beute im Wert von drei Millionen Euro

Erstellt:

Von: Marcus Giebel

Kommentare

Blaulicht leuchtet auf einem Polizeiauto
Überfall im Pariser Straßenverkehr: Die Polizei muss einen Raub von Luxusgütern in Millionenhöhe aufklären. (Symbolbild) © IMAGO / Le Pictorium

Zwei Männer haben mitten im Pariser Straßenverkehr eine Unternehmerin in einem Taxi ausgeraubt. Die Räuber klauten Luxusgüter im Wert von rund drei Millionen Euro und verschwanden.

München - Reiche Beute haben zwei Unbekannte mitten in Paris gemacht. Die Männer überfielen ein im Stau stehendes Taxi und erbeuteten dabei Luxusgüter im Wert von schätzungsweise drei Millionen Euro.

Die Räuber seien auf einem Motorroller unterwegs gewesen und hätten sich dem Fahrzeug offenbar unbemerkt genähert. Als sie in Höhe des Taxis waren, schlugen sie eine Scheibe ein und stahlen einen Koffer und eine Handtasche einer Luxusmarke, wie aus Ermittlerkreisen verraten wurde.

Video: Autobesitzer macht bewaffneten Dieb mit Kescher dingfest

Überfall auf Taxi in Paris: War Brasilianerin nur ein Zufallsopfer?

Opfer des Überfalls war eine brasilianische Unternehmerin, die vom Flughafen unterwegs zu den Pariser Modeschauen gewesen sei. Zu ihrem Unglück geriet das Taxi dabei in den Stau. Die Paris Fashion Week für Frauenkleidung für den kommenden Frühling und Sommer läuft seit Montag und noch bis kommenden Dienstag.

Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Diebstahls. Zunächst war unklar, ob die Brasilianerin ein Zufallsopfer war oder sie von den beiden Übeltätern gezielt aufgesucht wurde. Die Männer flüchteten. (mg, afp)

In Brandenburg hat die Polizei einen verdächtigen Teenager gefunden, nachdem ein 87-Jähriger ausgeraubt worden war. In Schleswig-Holstein überfielen Maskierte eine Spielhalle, machten jedoch keine Beute. In Sachsen-Anhalt bedrohte ein Mann eine Supermarkt-Angestellte und flüchtete mit Geld.

Auch interessant

Kommentare