1. Startseite
  2. Welt

Pariser Geschäft verkauft Hemden mit Aufdruck "Juden verboten"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Paris - Die französische Justiz ermittelt gegen die Besitzerin eines Pariser Modeladens, die Hemden mit antisemitischem Aufdruck verkauft hat.

Auf den Hemden seien die Worte "Juden Eintritt in die Parkanlage verboten" auf Deutsch und Polnisch abgedruckt, berichtete die Zeitung "Le Monde" am Mittwoch auf ihrer Website. Dies entspreche dem Text eines Verbotsschilds von 1940 aus dem jüdischen Ghetto in der polnischen Stadt Lodz.

Zunächst war unklar, wo das Trägerhemd hergestellt wurde, das die Boutique für 18 Euro anbot. Die Polizei nahm die Inhaberin des Ladens und eine Verkäuferin in Gewahrsam. Das nationale Antisemitismus-Büro erstattete Anzeige.

Auch interessant

Kommentare