Pariser Polizei vernimmt Strauss-Kahn

Paris - Der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn ist nach Informationen aus Justizkreisen im Rahmen der Ermittlungen zu den gegen ihn erhobenen Vergewaltigungsvorwürfen vernommen worden.

Die französische Schriftstellerin Tristane Banon zeigte Strauss-Kahn wegen versuchter Vergewaltigung an. Sie wirft ihm vor, sie bei einem Interviewtermin 2003 sexuell belästigt zu haben. Strauss-Kahn nannte die Vorwürfe erfunden.

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern 

Erst diesen Monat kehrte Strauss-Kahn nach Frankreich zurück, nachdem die New Yorker Staatsanwaltschaft ein Zimmermädchen, das Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn erhoben hatte, als nicht glaubwürdig eingestuft hatte.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Nachdem bei der polnischen Staatsbahn eine ernstzunehmende Bombendrohung einging, reagierte das zuständige Kommando sofort und evakuierte den Zug.
Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Mit dieser Entdeckung hätten belgische Polizei in Ostende wohl im Traum nicht gerechnet: Die Beamten stießen auf eineinhalb Tonnen reines Kokain im Schätzwert von 225 …
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Der Armdrück-Wettbewerb innerhalb einer argentinischen TV-Show wurde von einem lauten Knacksen unterbrochen. Später war klar: Einer Kandidatin wurde live im TV der Arm …
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein
Manch einer grinst von einem Ohr zum anderen, ein anderer verzieht nur leicht die Mundwinkel nach oben. Was besser ankommt? Kommt ganz drauf an, zeigt eine neue Studie.
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein

Kommentare