+
Die isländische Politikerin Unnur Bra Konradsdottir hat ihr Baby während der Parlamentsrede gestillt.

Rede wurde im Fernsehen übertragen

Im Parlament: Politikerin stillt Baby am Rednerpult

Reykjavík - Eigentlich wollte die isländische Politikerin ihr Baby während der Rede einem Parteikollegen anvertrauen. Das passte dem Sprössling aber nicht. Also durfte er mit ans Rednerpult.

Eine isländische Politikerin hat ihrem Baby die Brust gegeben, während sie eine Rede im isländischen Parlament gehalten hat. Wie der Sender RUV berichtete, hatten Parteikollegen Unnur Bra Konradsdottir angeboten, während ihres Beitrags auf das eineinhalb Monate alte Mädchen aufzupassen. 

Doch der Säugling hatte etwas dagegen, weshalb die Abgeordnete der Unabhängigkeitspartei das Baby kurzerhand mit zum Rednerpult nahm und dort weiterstillte. Bei der im isländischen Fernsehen übertragenen Rede handelte es sich um einen Beitrag zur Debatte über das Ausländergesetz des Landes.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Nach schwerem Erdbeben mit mehr als 200 Toten: Suche nach Überlebenden läuft 
Die Solidarität in Mexiko-Stadt ist groß. Verzweifelt suchen Helfer in den Ruinen nach Überlebenden. Mehr als 200 Menschen kamen bei dem schweren Erdbeben ums Leben. …
Nach schwerem Erdbeben mit mehr als 200 Toten: Suche nach Überlebenden läuft 
WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
In einer Klinik soll man gesund werden. Gleichzeitig sind dort Erreger unterwegs, die für geschwächte Patienten lebensgefährlich sein können. Die WHO fordert daher …
WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Einen gemütlichen Spaziergang wollte eine Frau aus Hagen unternehmen. Was sie dabei fand, war allerdings alles andere als gemütlich.
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 

Kommentare