Ungebetene Gäste sorgen für Chaos

Party gerät aus dem Ruder - drei Polizisten verletzt

Sindelfingen - Ungebetene Gäste hatten in der Nacht zum Mittwoch eine Party in Sindelfingen gestört. Daraufhin kam die Polizei. Doch die verwiesenen Gäste wehrten sich und verletzten die Beamten. 

Drei Polizisten sind bei einer aus dem Ruder gelaufenen Geburtstagsfeier in Sindelfingen bei Stuttgart angegriffen und verletzt worden. Nach Angaben vom Mittwoch waren die Beamten in der Nacht zum Dienstag ausgerückt, weil ungebetene Gäste die Party gestört hatten. 

Die Polizisten sprachen daraufhin einen Platzverweis aus. Den wollten zwei 18 und 19 Jahre alte Frauen sowie zwei 20 und 21 Jahre alte Männer allerdings nicht befolgen, so dass sie in Gewahrsam genommen und zum nächsten Polizeirevier gebracht werden sollten. Dagegen setzten sie sich jedoch heftig zur Wehr, so dass drei Polizisten leicht verletzt wurden. Letztlich kamen die jungen Leute doch aufs Revier - konnten es aber am frühen Morgen wieder verlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuer zerstört eines von Ranguns Wahrzeichen - ein Toter
Ein historisches Hotel in Myanmars früherer Hauptstadt Rangun ist in der Nacht zum Donnerstag in Flammen aufgegangen. Dabei kam ein Mann zu Tode.
Feuer zerstört eines von Ranguns Wahrzeichen - ein Toter
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Diese Tat macht einfach nur sprachlos - eine Mutter soll ihre Söhne in einen Ofen gelegt haben, den sie danach anstellte.
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Naturschützer sehen "regelrechtes Vogelsterben"
Ein Spaziergang in der Natur mit weniger Vogelgezwitscher? Naturschützer und Wissenschaftler halten das für die Zukunft nicht für ausgeschlossen. Sie gehen von einem …
Naturschützer sehen "regelrechtes Vogelsterben"
Schwedische Außenministerin: Belästigung auch in der Politik
Stockholm (dpa) - Die schwedische Außenministerin Margot Wallström hat im Rahmen der "#metoo"-Kampagne von sexueller Belästigung auch in Kreisen der Politik berichtet.
Schwedische Außenministerin: Belästigung auch in der Politik

Kommentare