+
“Eimersaufen“ mit Blick auf die idyllische Kulisse Mallorcas - das ist für viele Deutsche der Inbegriff eines perfekten Party-Urlaubs.

Keine Toleranz für Alkoholexzesse

Party-Verbot am Ballermann? Mallorca will Sauftourismus eindämmen

In diesem Jahr könnte der ausufernde Party-Urlaub am Ballermann womöglich ausfallen - das 17. Bundesland Deutschlands will nämlich Kampagnen gegen den Sauftourismus starten.

Palma - Mallorca will den Sauftourismus auch vieler deutscher Urlauber in Teilen der Insel drastisch eindämmen. Nach jüngsten Prügeleien zwischen deutschen Touristen am Ballermann will der Bürgermeister der Hauptstadt Palma, Antoni Noguera, neue Kampagnen starten, um Urlauber über die gewünschten Verhaltensregeln aufzuklären. Es kommt zwar nicht zu einem gänzlichen Party-Verbot, jedoch haben sich die Besucher verstärkt an die Benimmregeln zu halten. 

Das betonte Noguera am Mittwoch nach einem Treffen mit der deutschen Konsulin Sabine Lammers ohne Details zu nennen. „Ich glaube, wir sind uns alle einig, dass Orte wie die Schinkenstraße und ihre Umgebung keine positiven Auswirkungen weder für die Stadt noch für den Tourismus haben“, betonte er.

„Diese Art Tourismus schafft falsche Stereotype“

Lammers habe bei dem Treffen bekräftigt, bei den Kampagnen mit der Stadtverwaltung kooperieren zu wollen, sagte der Bürgermeister. Dabei räumte er aber auch ein, dass es sich bei den Sauf- und Krawalltouristen um eine Minderheit handele. „Diese Art Tourismus schafft falsche Stereotype“, sagte Noguera.

Gerade der Strandabschnitt am Ballermann ist wegen seiner Alkoholexzesse inklusive sogenanntem „Eimersaufen“ berühmt-berüchtigt. „Wir wollen diese Touristen nicht“, erklärte Noguera. Das gelte insbesondere auch für Neonazis, die in den vergangenen Wochen in der Gegend aufgetreten waren. Für diese gebe es „null Toleranz“, hieß es.

dpa/sl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Messerattacke in Wuppertal - Opfer in Lebensgefahr
Nur einen Tag nach einer tödlichen Messerstecherei in Wuppertal hat es eine erneute Messerattacke gegeben. Ein Mann wurde dabei schwerst verletzt.
Wieder Messerattacke in Wuppertal - Opfer in Lebensgefahr
60 Millionen ergaunert: Betrüger nach jahrelanger Flucht geschnappt
Er brachte Großunternehmen um riesige Geldsummen. Nun wurde der Betrüger Gilbert Chikli nach Jahren der Flucht festgenommen.
60 Millionen ergaunert: Betrüger nach jahrelanger Flucht geschnappt
Bahnhof im französischen Nîmes geräumt - Verdächtiger festgenommen
In Nîmes startet die Spanien-Rundfahrt. Dann gibt es plötzlich einen Sicherheitsalarm am Bahnhof. Ein Mann mit Schreckschusspistole wird festgenommen.
Bahnhof im französischen Nîmes geräumt - Verdächtiger festgenommen
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet

Kommentare