Langfristiger Vertrag für Bierofka - „Nur der Anfang dieser positiven Entwicklung“

Langfristiger Vertrag für Bierofka - „Nur der Anfang dieser positiven Entwicklung“
+
160 Zugreisenden hat eine abgerissene Oberleitung (Archivbild) auf der Strecke zwischen Mainz und Wiesbaden die Reisepläne durchkreuzt.

Abgerissene Oberleitung bei Wiesbaden

160 Zug-Passagiere stecken fest - ein Vogel war schuld

Mainz - 160 Zugreisenden hat eine abgerissene Oberleitung auf der Strecke zwischen Mainz und Wiesbaden die Reisepläne durchkreuzt.

Eineinhalb Stunden lang mussten die Menschen in einer Regionalbahn ausharren, wie Bahn und Bundespolizei am Dienstagabend mitteilten. Nachdem die Leitung, die auf dem Zug lag, von Experten geerdet worden war, konnten die Menschen die Waggons verlassen. Sie stiegen laut Bundespolizei über Leitern aus. Mit Bussen wurden sie nach Mainz gefahren.

Auslöser des Vorfalls sei ein Vogel gewesen, der einen Kurzschluss verursacht habe, sagte ein Bundespolizei-Sprecher. Der Kurzschluss habe zu einem Spannungsabfall an der Oberleitung geführt, sodass die Regionalbahn sie heruntergerissen habe. Ein Sprecher der Bahn sagte dagegen am Abend, die Ursache stehe noch nicht fest.

Die Verbindung zwischen Mainz und Wiesbaden, die Kaiserbrücke über den Rhein, musste gesperrt werden, da auf dem anderen Gleis laut Bahn ein Güterzug festsaß. Wann die Strecke wieder freigegeben werden kann, war nach Bahn-Angaben zunächst unklar.

Sowohl im S-Bahn-Verkehr als auch im Regionalverkehr kam es zu Verzögerungen, Züge mussten umgeleitet werden. Auch auf den Fernverkehr hatte die Streckensperrung nach Angaben der Bahn Auswirkungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann fuhr mit Kleinbus vor Kathedrale: Kölner Dom evakuiert
Ein Mann fährt mit einem Transporter direkt vor den Kölner Dom und läuft mehrmals in das weltberühmte Gotteshaus. Die Sicherheitskräfte wollen kein Risiko eingehen: Der …
Mann fuhr mit Kleinbus vor Kathedrale: Kölner Dom evakuiert
Schicksal von vermisster Sophia L. Tramperin weiter offen
Im Baskenland wird eine Frauenleiche gefunden. Doch noch steht nicht fest, ob es sich um die vermisste Sophia L. aus Leipzig handelt.
Schicksal von vermisster Sophia L. Tramperin weiter offen
Eine neue Ära in Saudi Arabien? Frauen dürfen jetzt ans Steuer
Frauen dürfen nun endlich Autofahren in Saudi Arabien. Das erlaubt eine Reform von Kronprinz Mohammed bin Salman, der den Ölstaat liberalisieren will.
Eine neue Ära in Saudi Arabien? Frauen dürfen jetzt ans Steuer
Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Großeinsatz in Mainz! Ein Mann zerrt eine gefesselte Frau aus dem Kofferraum seines Audi A3 - als die Polizisten den Mann fassen, sind sie fassungslos!
Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.