+
Diesen Absturz überlebten die vier Insassen 

Flugzeug kracht in Bäume

Video: Passagiere filmten eigenen Crash

McCall - Vier Männer sind beim Absturz über der Wildnis des US-Bundesstaates Idaho dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen - und sie haben dafür einen Videobeweis.

Eine Gruppe von vier Wanderern stieg im Juni in Idaho in eine viersitzige 1947 Stinson 108. Ihr Ziel: Mittagessen in der Stadt McCall. Die Sicht hätte klarer nicht sein können, die Temperaturen nicht angenehmer. Nur der Name der Gegend klang bedrohlich: Bei den Einheimischen ist sie als "No Return Wilderness" ("Wildnis ohne Wiederkehr") bekannt...

Kurz nach dem Abheben geriet das Flugzeug plötzlich in ein tückisches Luftloch - dann ging es abwärts, hinein in die Bäume. "Es klang wie Schüsse aus einem Schnellfeuergewehr, als wir die Bäume trafen", erinnerte sich einer der Passagiere später. "Wir waren alle angeschnallt, auf einmal ging alles drunter und drüber."

Sehen Sie hier das Crash-Video

Der 70-jährige Pilot erlitt dabei schwere Verletzungen, die anderen drei Insassen kamen mit Schnittwunden und Blutergüssen davon. Zwei Camper hatten den Crash beobachtet, sie verständigten laut dem "Idaho Statesman" die Behörden. Feuerwehrler, die in der Nähe arbeiteten, kamen und holzten ein paar Bäume ab, damit der Rettungshubschrauber landen konnte. "Wir sind froh, dass wir überlebt haben", sagte Nathan Williams, einer der "Wiederkehrer", der Zeitung.

Der 38-Jährige stellte das Video eigentlich nur deshalb online, weil er Verwandten und Freunden zeigen wollte, was passiert war. Es wurde zu einem millionenfach abgerufenen Hit im Internet.

hn/dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Punkt, Punkt, Pointillismus: Kennzeichen der Stilrichtung sind Farbpunkte, die sich erst aus einer gewissen Entfernung zu einem Gesamtbild fügen. Auf eine ähnliche Idee …
Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Warstein - Das Publikum dachte zuerst, es sei Teil seines Programms. Doch dann war klar: Der Mann, der während seiner Büttenrede umgekippt war, ist tot.
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Harzburg - In der Innenstadt von Herzberg am Harz ist bereits am Mittwochabend eine selbstgebastelte Rohrbombe explodiert. Laut der Polizei hätten Menschen zu Schaden …
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang

Kommentare