Nur vier Verletzte

Kurz vor Start: Passagiermaschine streift Gebäude

Johannesburg - Eine mit 180 Passagieren besetzte Boeing 747 hat bei einem Startversuch am Johannesburger Flughafen OR Tambo ein Flughafengebäude gestreift.

 Bei dem Unfall seien vier Flughafenmitarbeiter verletzt worden, meldete die südafrikanische Nachrichtenagentur SAPA am Montag.

Von den Passagieren sei niemand bei dem missglückten Startversuch Sonntagnacht verletzt worden, teilte der Flughafenbetreiber mit. Die vier Angehörigen des Bodenpersonals hätten leichte Verletzungen erlitten, hieß es weiter. Sie sollen sich zum Zeitpunkt des Unglücks in dem getroffenen Gebäude aufgehalten haben. Die Maschine sollte ursprünglich nach London fliegen, blieb aber nach dem Vorfall am Boden. Die Ursache des Unfalls werde noch untersucht, teilte ein Flughafensprecher mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Patienten mit gefährlichem Hefepilz
Ein neuer Hefepilz treibt auf der Welt sein Unwesen. Auch in Deutschland wurde der erstmals 2009 nachgewiesene Erreger bereits gefunden. Zwar steigt die Zahl bekannter …
Mehr Patienten mit gefährlichem Hefepilz
Nach Bluttat in Lünen beginnt wieder Unterricht
Blumen, Kerzen, ein BVB-Schal am Zaun: An der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule trauern Schüler und Lehrer um einen 14-Jährigen, der am Vortag erstochen worden war. Ein …
Nach Bluttat in Lünen beginnt wieder Unterricht
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Wenn Autos erst einmal vollautomatisch fahren, scheidet der Mensch als Unfallursache aus, hoffen Optimisten. Doch solange der Fahrer beim teilautomatisierten Fahren hin …
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Teletubbies-Drama: Tinky-Winky ist tot 
Der Darsteller von Teletubbie Tinky Winky, Simon Shelton, ist tot. Das berichtete der britische Fernsehsender BBC am Dienstag unter Berufung auf seinen Sohn.
Teletubbies-Drama: Tinky-Winky ist tot 

Kommentare