Nur vier Verletzte

Kurz vor Start: Passagiermaschine streift Gebäude

Johannesburg - Eine mit 180 Passagieren besetzte Boeing 747 hat bei einem Startversuch am Johannesburger Flughafen OR Tambo ein Flughafengebäude gestreift.

 Bei dem Unfall seien vier Flughafenmitarbeiter verletzt worden, meldete die südafrikanische Nachrichtenagentur SAPA am Montag.

Von den Passagieren sei niemand bei dem missglückten Startversuch Sonntagnacht verletzt worden, teilte der Flughafenbetreiber mit. Die vier Angehörigen des Bodenpersonals hätten leichte Verletzungen erlitten, hieß es weiter. Sie sollen sich zum Zeitpunkt des Unglücks in dem getroffenen Gebäude aufgehalten haben. Die Maschine sollte ursprünglich nach London fliegen, blieb aber nach dem Vorfall am Boden. Die Ursache des Unfalls werde noch untersucht, teilte ein Flughafensprecher mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Ein verdächtiges Paket in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums „Shalom Europa“ in Würzburg hat am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.
Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Der polnische Holocaust-Überlebende Kazimierz Piechowski, der 1942 in einem gestohlenen Fahrzeug der SS aus dem Vernichtungslager Auschwitz entkam, ist tot.
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Schon wieder erschüttert ein Flugzeugabsturz die Region um den Bodensee. Eine Cessna verunglückt - unter den Opfern ist ein bekannter Unternehmer.
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen
Die seit 2015 ausgesetzten Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden ab dem 1. Februar wieder aufgenommen.
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen

Kommentare