Messer-Attacke in China

Klinik-Mitarbeiter tötet sieben Kollegen

Peking - Ein psychisch angeschlagener Krankenhausmitarbeiter im nordchinesischen Badeort Beidahe hat in der Nacht zum Donnerstag sechs Krankenschwestern und einen Verwaltungsbeamten erstochen.

Laut einem Bericht des staatlichen Fernsehsenders CCTV drang der 27-Jährige in der Nacht in den Schlafsaal der Krankenschwestern ein und stach wie wild auf sie ein. Sechs von ihnen starben, eine weitere wurde schwer verletzt. Nach seiner Festnahme sagte der mutmaßliche Täter aus, er habe bereits in der Vergangenheit unter psychischen Störungen gelitten. Ein anderes Motiv nannte der mutmaßliche Täter nicht. Das Hospital wird laut CCTV von der Armee verwaltet.

In den vergangenen Jahren hat es eine Serie ähnlicher Angriffe in chinesischen Krankenhäusern gegeben. Meistens handelte es sich bei den Tätern aber um Patienten, die über ihre Behandlung in Rage geraten waren.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

14-jährige Cäciele wird vermisst - Ist sie mit ihrem Betreuer (24) durchgebrannt?
Wo ist die 14-jährige Cäciele nur abgeblieben? Die Polizei Rostock sucht nach ihr - sie wurde zuletzt in einer Wohngruppe in Grevesmühlen gesehen. Gleichzeitig wurde …
14-jährige Cäciele wird vermisst - Ist sie mit ihrem Betreuer (24) durchgebrannt?
Mini-Dumbo: Tiefsee-Oktopus beim Schlüpfen gefilmt
Bonn (dpa) - Die beiden großen Flossen von Dumbo-Oktopussen wirken wie die riesigen Ohren von Disneys gleichnamigem Elefanten. Forscher haben beobachtet, wie so ein Tier …
Mini-Dumbo: Tiefsee-Oktopus beim Schlüpfen gefilmt
Zahl der MRSA-Infizierten in Deutschland rückläufig
Krankheitserreger, gegen die Antibiotika nicht mehr helfen, bereiten Medizinern seit Jahren großes Kopfzerbrechen. Auch bei einer Tagung von Mikrobiologen in Bochum war …
Zahl der MRSA-Infizierten in Deutschland rückläufig
Brandserie in Hochhaus: Junger Verdächtiger festgenommen
Ein Brandstifter legt Feuer in einem Berliner Plattenbau - gleich mehrfach. Nun fasst die Polizei einen Verdächtigen. Die Bewohner hoffen jetzt auf ein Ende der Brände.
Brandserie in Hochhaus: Junger Verdächtiger festgenommen

Kommentare