Pech auf Weihnachtsmarkt: Feuerwehr befreit Mann aus Toilette

Schwerin - Statt am Glühweinstand ist ein Besucher des Schweriner Weihnachtsmarktes für längere Zeit in einem Toilettenhäuschen hängengeblieben. So kam es zu dem Missgeschick:

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der 20-Jährige am Montagabend die Verriegelung des für Marktbesucher aufgestellten Mobilklos nicht mehr öffnen können und per Handy den Notruf der Polizei gewählt.

Die Beamten konnten nach eigenen Angaben keinen Verantwortlichen mit passendem Schlüssel auftreiben und riefen deshalb die Feuerwehr zur Hilfe. Die befreite den Eingesperrten schließlich aus seiner misslichen Lage.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Delfin besucht Lübecker Bucht 
Delfin schwimmt vor einem Ostseestrand: In der Lübecker Bucht haben Mitarbeiter des Hafens in Lübeck einen Delfin entdeckt. 
Delfin besucht Lübecker Bucht 
Polizisten ziehen Geländewagen mit Blaulicht aus dem Verkehr - und erleben faustdicke Überraschung 
Bei einer Straßenkontrolle stoppen Polizisten einen Geländewagen mit stark leuchtendem LED-Blaulicht im Innenraum. Die Beamten vermuten darin Kollegen. Doch weit …
Polizisten ziehen Geländewagen mit Blaulicht aus dem Verkehr - und erleben faustdicke Überraschung 
Thai-Fußballer wieder zuhause
Das Höhlendrama glücklich beendet und jetzt auch zurück bei den Eltern: Die jungen Fußballer aus Thailand sind alle wieder gesund. Beim Abschied aus der Klinik zeigen …
Thai-Fußballer wieder zuhause
Extra Rundfunkbeitrag für Zweitwohnungen verfassungswidrig
Der große Paukenschlag bleibt aus: Das Bundesverfassungsgericht erteilt dem Rundfunkbeitrag weitgehend seinen Segen. Damit bleibt alles beim Alten - fast.
Extra Rundfunkbeitrag für Zweitwohnungen verfassungswidrig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.