+
Vom Hochwasser umspült steht in Köln eine Bank. 

Höchststand erreicht

Pegelstände am Rhein sinken

Köln - Die Pegelstände entlang des Rheins sind in der Nacht auf Dienstag weiter gesunken.

Köln - In Düsseldorf wurde der Höchststand mit 8,38 Metern gegen 1 Uhr in der Nacht erreicht - um 6 Uhr am Morgen war das Wasser dort schon um zwei Zentimeter gesunken, wie der Hochwassermeldedienst Rhein in Mainz angab. In Köln, wo der Höchststand bereits am Montagnachmittag erreicht worden war, lag die Marke demnach um 5.00 Uhr bei 8,72 Metern.

Lesen Sie hier alle Infos im News-Ticker.

Der Pegel in Bonn zeigte am frühen Dienstagmorgen laut Hochwassermeldedienst einen Stand von 8,11 Meter. Nach dem Erreichen der Höchstständen sollen die Pegelstände begünstigt durch die Wetterbesserung nun weiter fallen. Für Dienstagnachmittag werden in Köln Wasserstände zwischen 8,37 und 8,66 Metern erwartet.

dpa

Hochwassermeldezentrum Rhein

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verletzungen passen nicht zum Treppensturz: Mädchen (6) tot - Stiefvater flüchtet aus der Polizeiwache 
Ein kleines Mädchen (6) wurde tot in einer Wohnung in Torgelow (Mecklenburg-Vorpommern) gefunden. Der Stiefvater flüchtete bei der Vernehmung aus dem Polizeirevier. Nun …
Verletzungen passen nicht zum Treppensturz: Mädchen (6) tot - Stiefvater flüchtet aus der Polizeiwache 
Deutscher Student in Südafrika spurlos verschwunden - Polizei steht vor Rätsel
Ein 26-jähriger Student aus Hessen reist nach Südafrika - doch kehrt nie wieder zurück. Die Polizei steht nun vor einem großen Rätsel.
Deutscher Student in Südafrika spurlos verschwunden - Polizei steht vor Rätsel
Feuerwehr versucht alles - doch Brand endet im Familiendrama
Die Feuerwehr versuchte noch zu retten, was zu retten war - doch alle Mühe war vergebens. Binnen weniger Minuten verlor eine Familie durch einen Brand ihre gesamte …
Feuerwehr versucht alles - doch Brand endet im Familiendrama
Weil er die falsche Frau liebte: Student wurde brutal zusammengeschlagen
Vor zwei Jahren wurde Omed Ahmad aus der Nähe von Kassel brutal zusammengeschlagen - wahrscheinlich war es Blutrache, weil er die falsche Frau liebte. Nun stehen die …
Weil er die falsche Frau liebte: Student wurde brutal zusammengeschlagen

Kommentare