L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben

L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben
+
Eissegeln in Litauen: Die Landschaft des Landes kann sich eigentlich sehen lassen.

Tourismusbehörde hat sich geirrt

Peinlich: Litauen wirbt für sich - mit falschen Bildern

Vilnius - In Litauen gibt es über 200 Naturschutzgebiete, die Wasserburg und die barocke Altstadt von Vilnius. Das sollte reichen, um Gäste anzulocken. Die Tourismusbehörde bediente sich trotzdem lieber an anderen Motiven.

Skandal um falsche Werbebilder für Litauen: Die staatliche Tourismusbehörde hat mit ausländischen Landschaftsbildern Werbung für das baltische Land gemacht und sich damit Hohn, Spott und handfesten Ärger eingehandelt. Unter dem Slogan „Real is Beautiful“ (Echt ist schön) warb das Amt in einer Online-Kampagne nicht nur mit Aufnahmen von heimatlichen Sehenswürdigkeiten für Reisen nach Litauen, sondern auch mit Bildern aus anderen nordischen und osteuropäischen Ländern. Dies berichtete die Zeitung Lietuvos rytas (Samstag).

Medien hatten zuvor aufgedeckt, dass die Tourismusbehörde günstige Illustrationen und Bilder aus Fotodatenbanken verwendet hatte. Die Tourismusbehörde hatte die Werbung zunächst verteidigt. Nach einer Einbestellung ins Wirtschaftsministerium, das nun eine Untersuchung einleitete, trat Behördenchefin Jurgita Kazlauskiene zurück.

In sozialen Medien erntete die Kampagne viel Spott. Unter dem Hashtag #Realisbeautiful wurden Dutzende ironische Beiträge mit Bildern von „litauischen“ Sehenswürdigkeiten veröffentlicht.

Auch Regierungschef Saulius Skvernelis beteiligte sich: „Ab morgen beginnen wir im neuen Regierungsgebäude in Karoliniskes zu arbeiten“, schrieb er mit einem lächelnden Smiley auf Facebook zu einem Bild des Hauptgebäudes der EU-Kommission in Brüssel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Evakuierung: Dortmund will Ersatzwohnungen für 800 Hochhausbewohner suchen
Nach dem tödlichen Hochhausbrand in London nehmen Fachleute auch deutsche Wohnhäuser unter die Lupe. Nun hält Dortmund einen drastischen Schritt für unumgänglich.
Nach Evakuierung: Dortmund will Ersatzwohnungen für 800 Hochhausbewohner suchen
„Monster-Hurrikan“ zerstört Karibikinsel: Trump fliegt ins Krisengebiet
US-Präsident Trump fährt ins Krisengebiet und spricht von einem „Monster-Hurrikan“. Dieser ist über Puerto Rico hinweggezogen und hat schwere Schäden hinterlassen. Es …
„Monster-Hurrikan“ zerstört Karibikinsel: Trump fliegt ins Krisengebiet
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Schon lange gilt ein riesiger Wohnkomplex in Dortmund als Problemfall. Jetzt zieht die Stadt die Reißleine. 800 Menschen müssen ihre Wohnungen wegen Brandschutzmängeln …
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Tourist fährt in Deutschland im Linksverkehr - Unfall mit Sportwagen
Weil er in Deutschland im Linksverkehr gefahren ist, hat ein Tourist in Baden-Württemberg einen Unfall mit einem Verletzten verursacht.
Tourist fährt in Deutschland im Linksverkehr - Unfall mit Sportwagen

Kommentare