+
Peinliche Panne: Eine Maschine der Malaysia-Airlines flog mehrere Minuten in die falsche Richtung. 

Flugplan vertauscht

Peinlich! Malaysia-Airlines-Jet fliegt in falsche Richtung

Kuala Lumpur/Auckland - Was für eine Panne! Ein Jet der malaysischen Fluglinie ist am ersten Weihnachtstag nach dem Start in Auckland mehrere Minuten in eine falsche Richtung geflogen.

Wie die Fluggesellschaft mitteilte, hatten die Fluglotsen einen anderen Flugplan erhalten als die Crew von Flug MH132. Wie der „New Zealand Herald“ berichtete, bemerkte der Pilot den Unterschied und fragte bei den Fluglotsen nach, warum seine Maschine nicht direkt nach Norden in Richtung Kuala Lumpur fliege.

"Die Sicherheit der Passagiere und Crew war zu keiner Zeit gefährdet"

Beide Flugpläne seien genehmigte Routen und die Maschine habe genügend Treibstoff an Bord gehabt, betonte Malaysia Airlines. „Die Sicherheit von Passagieren und Crew war zu keiner Zeit gefährdet.“ Die neuseeländische Flugbehörde untersucht den Vorfall.

Die krisengeschüttelte Fluglinie erlebte bereits mehrere Katastrophen. Im März 2014 war Flug MH370 spurlos vom Radar verschwunden. Noch immer wird nach dem Wrack gesucht. Im Juli 2014 wurde Flug MH17 über der Ukraine abgeschossen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare