+
Peinliche Panne: Eine Maschine der Malaysia-Airlines flog mehrere Minuten in die falsche Richtung. 

Flugplan vertauscht

Peinlich! Malaysia-Airlines-Jet fliegt in falsche Richtung

Kuala Lumpur/Auckland - Was für eine Panne! Ein Jet der malaysischen Fluglinie ist am ersten Weihnachtstag nach dem Start in Auckland mehrere Minuten in eine falsche Richtung geflogen.

Wie die Fluggesellschaft mitteilte, hatten die Fluglotsen einen anderen Flugplan erhalten als die Crew von Flug MH132. Wie der „New Zealand Herald“ berichtete, bemerkte der Pilot den Unterschied und fragte bei den Fluglotsen nach, warum seine Maschine nicht direkt nach Norden in Richtung Kuala Lumpur fliege.

"Die Sicherheit der Passagiere und Crew war zu keiner Zeit gefährdet"

Beide Flugpläne seien genehmigte Routen und die Maschine habe genügend Treibstoff an Bord gehabt, betonte Malaysia Airlines. „Die Sicherheit von Passagieren und Crew war zu keiner Zeit gefährdet.“ Die neuseeländische Flugbehörde untersucht den Vorfall.

Die krisengeschüttelte Fluglinie erlebte bereits mehrere Katastrophen. Im März 2014 war Flug MH370 spurlos vom Radar verschwunden. Noch immer wird nach dem Wrack gesucht. Im Juli 2014 wurde Flug MH17 über der Ukraine abgeschossen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bluttat: Mehrere Menschen in Finnland niedergestochen
In der finnischen Stadt Turku sind mehrere Menschen niedergestochen worden. Ein Täter wurde festgenommen - die Polizei fahndet nach weiteren Verdächtigen.
Bluttat: Mehrere Menschen in Finnland niedergestochen
Polizei sucht im Fall der zerstückelten Leiche mit Plakaten
Seit Anfang August werden in Hamburg immer wieder Körperteile einer getöteten 48-Jährigen entdeckt. Die Polizei sucht weiter, denn die zerstückelte Leiche ist noch nicht …
Polizei sucht im Fall der zerstückelten Leiche mit Plakaten
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Venezolanischer Geigenspieler nach eigenen Angaben im Gefängnis gefoltert
Der venezolanische Regierungsgegner und Geigenspieler Wuilly Arteaga ist nach eigenen Angaben im Gefängnis gefoltert worden. Nun ist er zwar frei, aber unter strengen …
Venezolanischer Geigenspieler nach eigenen Angaben im Gefängnis gefoltert

Kommentare