Penis-Vergrößerung: Mann stirbt nach Zement-Injektion

New Jersey - Er wünschte sich ein größeres Glied und ließ sich deshalb operieren. Doch das kostete einem 22-Jährigen das Leben. Denn die Ärztin war eine Hochstaplerin. 

Wie das Online-Portal der "Daily Mail" berichtet, hatte der junge Mann eine "Pumping Party", übersetzt "Aufpump-Party" besucht. Diese fand bei der vemeintlichen Ärztin zuhause statt.

Die 34-jährige Frau spritzte ihrem "Patient" Silikon. Einen Tag später starb der Mann an einem Blutgerinsel in der Lunge, das durch die Silikon-Injektion verursacht worden war. Nun muss sich die falsche Ärztin vor Gericht wegen Totschlags verantworten.

Erst vor kurzem machte ein änlicher Fall Schlagzeilen. Eine falsche Medizinerin hatte einer Frau, die sich einen größeren Hintern wünschte, Zement, Erdöl und ein Abdichtungsmittel gespritzt. Die Wunde wurde mit Sekundenkleber verschlossen. Die giftige Mischung verteilte sich darauf im Körper der Patientin und brachte sie beinahe um.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

sr

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
War der Neandertaler ein eher einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist? Dem modernen Menschen gar ebenbürtig? Neue Funde befeuern die Debatte.
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali

Kommentare