+
Muammar al-Gaddafi

Pentagon warnt vor Gaddafis Bodentruppen

Washington - Von den Bodentruppen des libyschen Staatschefs Muammar al-Gaddafi geht weiterhin eine große Gefahr für die Zivilbevölkerung aus. Wie das Pentagon die Lage einschätzt:

Lesen Sie dazu auch:

Neue Luftangriffe auf Libyen - Gaddafi schlägt zurück

Auch eine Woche nach Beginn der Luft- und seegestützten Angriffe stellen die Bodentruppen des libyschen Machthabers Muammar al- Gaddafi nach Ansicht des Pentagons eine erhebliche Gefahr dar. Die Fähigkeit der libyschen Truppen, mit ihrer Führung zu kommunizieren, sei zwar eingeschränkt worden, gleichwohl blieben sie eine ernsthafte Gefahr für die Zivilisten, sagte Vizeadmiral William Gortney am Freitag in Washington. Sobald mehr Überwachungsflugzeuge im Einsatz seien, sei es für die Koalition einfacher, die libyschen Truppen zu verfolgen.

Militärschlag gegen Libyen: Die Bilder

Militärschlag gegen Libyen: Die Bilder

Gortney berichtete, dass die internationale Allianz Panzer vor der umkämpften Stadt Adschabija getroffen habe. Die Panzer hätten in die Stadt hineinschießen wollen. Adschabija wird seit mehr als einer Woche von den Truppen Gaddafis belagert.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jäger retten mit Drohnen Rehkitze vor den Mähdreschern
Wenn die Bauern ihre Wiesen mähen, sind viele Rehkitze in Gefahr. Zwei Jäger aus Schwaben wollen das mit einer Drohne samt Wärmebildkamera ändern. Dass ihre Idee Leben …
Jäger retten mit Drohnen Rehkitze vor den Mähdreschern
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Washington (dpa) - Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Ein Auto fährt in Berlin die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Weil sie helfen wollten: Zwei Menschen bei Messerstecherei getötet
In einer US-Straßenbahn im Bundesstaat Oregon sind zwei Menschen bei einer Messerstecherei ums Leben gekommen. Sie hatten versucht, zwei muslimische Frauen vor einem …
Weil sie helfen wollten: Zwei Menschen bei Messerstecherei getötet

Kommentare