+
Viele Sternschnuppen werden Ende der Woche am Himmel erwartet. 

Zeit für Wünsche

Perseiden: Großer Sternschnuppenschauer am Himmel

Frankfurt/Stuttgart - Ein ganzer Sternschnuppen-Schauer wird diese Woche am Himmel erwartet: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag dürfen sich Himmelsgucker freuen.

Es handelt sich um das Maximum der Perseiden, abgesplitterte Bruchstücke des Kometen 109P/Swift-Tuttle, wie Astronom Hans-Ulrich Keller aus Stuttgart erklärt. Aber auch in den Nächten zuvor seien schon einige Lichtspuren zu sehen. Zum Maximum könnten es bis zu 170 Sternschnuppen pro Stunde werden. Zwischen 23.00 und 4.00 Uhr sei die beste Zeit, um sie zu beobachten.

Die Sternschnuppen erscheinen alljährlich im August. Dieses Mal sollen es besonders viele werden, da der Planet Jupiter „den Hauptteil des Stroms näher an die Erdbahn herangerückt hat“, sagte Keller. Die Perseiden gehören nach seinen Worten mit 216 000 Kilometer pro Stunde zu den schnellsten Sternschnuppen. Sie heißen so, weil sie aus dem Sternbild Perseus zu kommen scheinen. Das Licht stammt indes von den Luftmolekülen der Erdatmosphäre: Die schnellen Teilchen aus dem All übertragen einen Teil ihrer Energie auf die Luftmoleküle, die erhitzt werden und Licht aussenden.

Am besten stehen die Sichtchancen der Wettervorhersage zufolge in West- und Norddeutschland. In einem Streifen vom Saarland über Köln bis zur Nord- und Ostseeküste würden für 2 Uhr nachts die wenigsten Wolken erwartet, erklärte der Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

36 Grad: Warnung vor großer Hitze in Deutschland
Hundstage: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor großer Hitze in ganz Deutschland. Das müssen Sie wissen. 
36 Grad: Warnung vor großer Hitze in Deutschland
17-Jähriger will Shisha mit Waschbenzin reinigen - mit fatalen Folgen
Ein 17-Jähriger will seine Shisha in Reiskirchen in der Wohnung mit Waschbenzin reinigen - mit fatalen Folgen.
17-Jähriger will Shisha mit Waschbenzin reinigen - mit fatalen Folgen
Unbekannter Täter zündet zwei Obdachlose in Berlin an
Die Opfer schliefen vermutlich, als der Täter heimtückisch zuschlug. Erst goss er eine Flüssigkeit über die beiden Männer, dann griff er zum Feuerzeug oder zu …
Unbekannter Täter zündet zwei Obdachlose in Berlin an
Mann schwimmt an FKK-Strand - dort sieht er eine 49-Jährige, dann passiert das Grausame
Am FKK-Strand des Miramar hat es eine Vergewaltigung gegeben: Eine 49-Jährige war das Opfer. Jetzt gibt es grausame Details zur Tat.
Mann schwimmt an FKK-Strand - dort sieht er eine 49-Jährige, dann passiert das Grausame

Kommentare